Arzt-Termin vergessen – muss man Verdienstausfall bezahlen?

10 Antworten

Also, meine Frau hat eine Massagepraxis und da stehen wir als (öfters) Betroffene auf der anderen Seite. Es ist wirklich absolut ärgerlich, wenn Termine gar nicht eingehalten werden oder so kurzfristig abgesagt werden - und zwar aus sehr banalen Gründen - daß wir den Zeitraum nicht mehr besetzen können. Oft haben wir extra eine Mitarbeiterin eingeteilt und die steht dann dumm rum.

In unsere AGB´s habe ich deshalb folgenden Passus aufgenommen: "Nicht nur schriftlich, sondern auch mündlich oder fernmündlich vereinbarte Termine begründen nach §611 des Bürgerlichen Gesetzbuches einen sog. Dienstvertrag. Dadurch kann bei Versäumen einer vereinbarten Massage-Sitzung der entgangene Leistungspreis als Ausfallhonorar eingefordert werden. Es sei denn, daß der Termin innerhalb 24 Stunden zuvor abgesagt wurde oder das Nichterscheinen nachweislich unverschuldet ist."

Die eingängigen Urteile geben uns Leistungserbringern ganz klar Recht auf Einforderung sogar des entgangenen Leistungspreises. Da sind 20,- Euro ein fast symbolischer Wert bei einem Kosten-Stunden-Satz  einer Arztpraxis von rund 200,- Euro. Meines Erachtens muß ein Arzt auch dafür genausowenig AGB´s aushängen, wie ich mich beim Finanzamt auf Nicht-Wissen berufen darf, um ungestraft Fehler in der Steuererklärung zu machen.

wäre mal interessant es darauf ankommen zu lassen. also einfach nicht zahlen und warten, bis die das geld versuchen einzuklagen. ich wette, dass von denen außer säbelrasseln nichts kommt. kannst ja mal bei der verbraucherzentrale nachfragen, ob das überhaupt rechtens ist.

ist natürlich super mit den Terminen so umzugehen, ich hoffe nur der Doktor arbeitet in Bezug auf Deine Gesundheit auch so.

0
@LouiseAn

naja, wenn ich sehe, wie von ärztlicher seite manchmal mit terminen umgegangen wird, habe ich kein mitleid. außerdem ist nicht jeder arzt doktor!

0
@flirtheaven

Doktor hat hier nichts mit dem akademischen Grad zu tun, sondern wird in der Brange als Berufsbezeichnung benutz.

0
@LouiseAn

falsch! nur einige unwissende bezeichnen jeden arzt als doktor. innerhalb der branche (d.h. unter ärten und krankenhausmitarbeitern) ist es unüblich.

0

Oft steht es auch noch auf dem Terminzettel aufgedruckt. Absagen müssen 24 Stunden vor dem Termin stattfinden, sonst wird berechnet. Also wirst du wohl zahlen müssen. Bsondersm, wenn auch noch ein Aushang in der Praxix vorhanden war.

Termin mit Handwerker vergessen - Peinlich

Hallo,

ich hatte nen termin mit einem handwerker, jedoch hatte ich den termin bei der terminvereinbarung am telefon falsch verstanden und somit war der handwerker heute da, aber ich war nicht anwesend. Nunja die waren ziemlich sauer, haben mich dann auf dem handy erreicht. Ist mir soo peinlich :((( Könnte auf mich ne strafe zukommen von dem unternehmen und sollte ich dem handwerker nächste woche trinkgeld geben?

Was meint ihr? Ich schäme mich so, weiß nicht wie ich mich jetzt am besten verhalten soll.

...zur Frage

Telefonische Termin beim Arzt vereinbaren was sagen?

Ich bin 14 und hab das halt noch nie gemacht 🤣 bisher war das meine Mutter die das erledigt hat. Ich würde aber gerne für morgen dort einen Termin machen was soll ich sagen? Ich bin da erst einmal gewesen und würde da jetzt zum zweiten Mal hin ? Also wie gehe ich am Telefon vor

...zur Frage

Darf ein Heilpraktiker für Psychotherapie schwer Depressionene behandeln Und dann auch noch falsch abrechnen?

Hallo Leute,

vor Kurzem habe ich die Dienste einer Heilpraktikerin für Psychotherapie in Anspruch genommen. Diese Dame mittleren Alters wurde mir von einer Bekannten, ebenfalls Heilpraktikerin, empfohlen. Ich rief also bei der besagten Dame an und erkundigte mich vorab nach Preisen und Behandlungsmethoden. Frau D. sagte mir am Telefon dass sie nur Hausbesuche machen würde und 50€ pro Sitzung verlange. Über ihre Methoden verlor sie kein Wort. Ich vereinbarte also einen Termin mit ihr bei mir zu Hause und sie kam auch pünktlich angerauscht. Was mich gleich stutzig machte war dass sie einfach unaufgefordert bei mir im Flur stand. Ich hatte die Haustüre einen Spalt offen gelassen und war nochmal kurz ins Bad gegangen und überhörte wohl die Haus Glocke, da stand Frau D. schon bei mir in der Wohnung. Nach dem kleinen Schock setzten wir uns aufs Sofa und Frau D. begann mit ihrer Behandlung. Es wurden ein paar Fragen gestellt und Notizen gemacht und dann noch ein bisschen geredet als Frau D. abprupt aufstand und meinte dass dies genug für heute sei. Sie sagte dann noch etwas von 10€ Fahrgeld das ich jedes Mal bezahlen sollte ( davon war am Telefon keine Rede gewesen) und das wir gleich wieder einen neuen Termin vereinbaren sollten, am besten jede Woche. Ich vereinbarte dann noch schnell einen Termin und Frau D. rauschte ab. Beim nächsten Termin erschien sie wieder pünktlich und offenbarte mir dass sie nun gerne eine Fantasiereise mit mir machen wolle. Ich musste mich aufs Sofa legen und tief atmen. Dann erzählte sie mir von Engeln, Kraftorten usw. Ich war dabei weder in Hypnose noch in Trance und fühlte mich total veralbert. Nachdem Frau D. das Haus verlassen hatte beschloss ich das dies nicht die richtige Behandlung für mich ist und vereinbarte keinen Termin mehr. Nach ein paar Tagen kam dann eine SMS ob ich noch Termine wolle. Ich reagierte nicht und wartete die Rechnung ab die auch prompt eintraf. Es wurden mir 2 Behandlungen zu je 90 min und 85 € berechnet. Die erste Sitzung dauerte nicht mal 60 min und die 2. Sitzung vielleicht 75 min. Außerdem hatten wir am Telefon 50 € vereinbart und dann kamen ja noch die 10€ Fahrgeld hinzu. Also 60€ pro Sitzung und nicht 85€. Ich finde das dreist mir so eine Rechnung zu schicken und nicht einmal telefonisch nachzufragen wie es mir geht obwohl die Frau wusste dass es mir psychisch extrem schlecht geht und ich auch nicht viel Geld habe. Ich würde mir Sorgen machen wenn sich meine Patienten nicht mehr melden und zumindest kurz nachfragen ob die Behandlung nicht zufriedenstellend war. Frau D. hatte ein immens großes Selbstbewusstsein und traute sich auch den Umgang mit schwersten seelischen Krankheiten zu. Sie habe halt auch schon viel mitgemacht sagte sie anschließend. Wie soll ich mich verhalten? Muss ich diese Rechnung bezahlen obwohl ein anderer Betrag vereinbart wurde?

...zur Frage

Gerichtsverfahren zu Unrecht wegen Rechnung?

Guten Tag,

ich habe vor etwas mehr als 2 Monaten einen Beitrag erstellt:

Link zum Beitrag

https://www.gutefrage.net/frage/gebuehr-bezahlen-weil-termin-verschoben

Ich hatte die Firma kurz nach der Rechnung angerufen und denen per Telefon mitgeteilt, dass ich die Rechnung nicht bezahlen werde. Diese sagten mir, dass sie trotzdem abwarten, bis ich zahle. Nun habe ich heute Mittag einen Brief von der Polizei erhalten mit dem Vorwurf: Betrug. Ich wurde angezeigt, weil ich die eine Rechnung nicht bezahlt habe. Ich soll am 27.08 zur VORLADUNG bzw. zum Polizeipräsidium und mich dazu äußern. Warum zum alles in der Welt Betrug ?

Was soll ich denn jetzt machen ?

Droht mir ein Gerichtsverfahren ?

Ich brauche Hilfe, ich drehe durch.

...zur Frage

Telefonische "Belästigung" von Rechtsanwalt Haas und Kollegen

Hallo, diese Woche bin ich 2x von der Rechtsanwalt Kanzlei Haas und Kollegen angerufen worden. Es wurde am Telefon gesagt, ich soll die offenstehende Forderung sofort bezahlen. . Auf Frage von mir was ich den überhaupt bezahlen soll und für wen..sagte man mir , daß steht indem Schreiben dass ich schon bekommen habe. Ich habe definitiv noch nichts - Keine offene Rechnung, Mahnung oder sonst irgendwas von irgendwoher bekommen. Am Telefon bekomme ich keine weitere Auskunft. Die "nette Dame" von dem Callcenter oder was das sein soll hat mich dann sogar nach meiner Adresse gefragt, als ich sagte sie soll mir noch mal was schriftlich schicken. Als ich gefragt habe , warum sie denn meine Adresse nicht weiss, wenn angeblich eine Forderung gegen mich vorliegt und wo sie die Telefonnummer her hat, wurde aufgelegt !!! Was mach ich denn jetzt????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?