Arzt nach Therapeuten-Überweisung fragen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du dem arzt schilderst was du hast und ihn nach einer überweisung fragst, kann es sogar sein, dass du glück hast und er dir eine nummer gibt von einem guten therapeuten oder direkt einen termin für dich vereinbart (so kommt man meißtens um einiges schneller dran, weil therapeuten enorm lange wartezeiten haben). du brauchst auf jeden fall eine überweisung, normal kriegst du erst einmal ein paar probestunden von der krankenkasse finanziert, wo man abklärt, was dir fehlt und ob und wie man dir helfen kann, danach muss der therapeut einen bericht schreiben und anhand dessen beurteilt die kasse dann, ob und wieviele therapiestunden du bewilligt kriegst. und mach dir erstmal nicht so viele gedanken um borderline, von selbstdiagnosen ist auf jeden fall abzusehen, das kann nur ein dafür ausgebildeter arzt, denn man selber sieht die dinge meißtens ganz anders. alles gute!

Ein paar Deiner Symptome musst Du dem Hausarzt schon nennen. Er würde Dir sicher keine Überweisung blind auf Deinen Verdacht, bzw. Selbstdiagnose ausstellen. Und ja, wenn sich der Verdacht bestätigt, zahlt die Kasse die entsprechende Therapie selbstverständlich.

Wenn Du dem Hausarzt sagst, dass Du den Rat eines ärtztlichen Psychologen/Therapeuten suchen möchtest, um für Dich abzuklären, ob eine behandlungsbedürftige Störung vorliegt, sollte das genügen. Dafür sind die Fachärtzte ja nunmal die Spezialisten. Natürlich wäre es hilfreich, wenn Du ihm zumindest grob schilderst, worum es Dir geht, vielleicht auch um Dir einen Rat für einen passenden Arzt zu geben. Eine Verdachtsdiagnose wie Borderline.Syndrom solltest Du Dir aber verkneifen... Das sollte eben ein Fachmann feststellen. Gerade bei Borderline wirst Du Dich wundern auf wie viele Menschen große Teile der Symptomatik zumindest phasenweise zutreffen.

Sag ihm also einfach die hauptsächlichen Einschränkungen/Beschwerden, die dich plagen und dass du das gerne mit einem Fachmann besprechen möchtest. Verstecken musst Du dich nicht damit, aber bitte auch mit Eigendiagnosen vorsichtig sein.

Vorher zum Hausarzt um Termin beim Therapeuten zu bekommen?

Muss ich mir vom Hausarzt eine Überweisung geben lassen oder direkt bei einem Therapeuten anrufen? Muss ich der Krankenkasse bescheid sagen? Hat jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Überweisung vom Hausarzt bekommen zu einem Facharzt muss ich den Arzt nehmen den mein Arzt mir genannt hat oder kann ich irgendeinen nehmen?

...zur Frage

Muss man bei hausarzt, für überweisung zum arzt rein?

Muss man bei hausarzt, für überweisung zum arzt rein?

...zur Frage

Habe ich eine fehlerhafte Überweisung von meinem Arzt bekommen?

Hallo, ich habe Probleme mit dem Handgelenk, und habe nun vom Hausarzt eine Überweisung zum Orthopäden bekommen.

Auf dem Überweisungsschein steht aber drauf:
Verdachtsdiagnose LWS-Syndrom.

Kann ich damit trotzdem zum Orthopäden gehen, oder sollte die Überweisung geändert werden.

...zur Frage

Zweitmeinung brauch ich eine Überweisung vom Arzt

Wenn ich eine Zweitmeinung von einem zweiten Arzt (Kardiologe) einholen möchte, brauche ich dazu eine Überweisung vom Hausarzt?

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse einen Psychologen auch ohne Überweisung vom Hausarzt?

Hallo :) ich komme seit Monaten nicht mit meinem Problemen klar und es wächst mir über den Kopf , ich bin seelisch einfach angeklickt und habe kein mit dem ich wirklich über all meine Probleme reden kann & möchte jetzt zum Psychologen; zahlt die Krankenkasse das nur wenn ich eine Überweisung vom Hausarzt bekomme oder auch wenn ich einfach so hingehe "¿

.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?