Arzt moechte patient nicht mehr behandeln,wegen klassenwiederholung und cannabis?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

egal welche gründe er hat, er darf patienten ablehnen. ehrlich gesagt, interessiert es einen arzt überhaupt nicht wenn du sitzen bleibst. drogenkonsum schon eher.  und das mit den anschreiebn glaub ich dir nicht wirklich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hondacbr123123
26.01.2016, 14:27

Hehehe das is ein offenes geheimniss dass er so ist

0

Der Arzt darf selbst entscheiden, wen er behandelt und wen nicht. Dass er Dich runtermacht weil Du ne Klasse wiederholt hast, das musst Du Dir ja nicht gefallen lassen. Da hättest Du schonmal den Arzt wechseln können, Dich vlt sogar beschweren können...

Gruß lucool4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das darf er. Er entscheidet, wen er behandelt und wen nicht. Nur in einem Notfall darf er die Behandlung/Hilfeleistung nicht verweigern. Must du dir einen anderen Arzt suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein Arzt kann Patienten ablehen, genau so wie der Patient einen Arzt ablehen kann. Er muss das nicht mal begründen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er entscheidet letztendlich wen er behandelt und wen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und du bist dir sicher das das wirklich ein arzt und kein hochstapler ist? lol

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omniscentor
26.01.2016, 14:22

der will was von der mutter

0

Wer soll das Glauben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?