Arzt krank schreiben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weißt Du,  wann ich jedem Tag aufstehen muss? Und das 7 Tage die Woche ..und nachts auch noch?

Als Mitarbeiter im Flugdienst und Elternteil eines kleinen Kinded ist mir Schlafmangel nicht unbekannt und drm Druck mit den AU Zeiten gibt es mittlerweile überall - auch bei uns. 

Du musst Dein Leben in Griff kriegen. Da hilft Dir keine Krankschreibung. Ganz im Gegenteil.  

Davon laufen hilft keinem. Wie lange soll das gehen? Die nächsten Monate? Willst Du monatelang daheim bleiben zum Zunehmen?

Geh zum Arzt und lass Dich durchchecken. Da kannst Du körperliche Ursachen ausschließen. Ausserdem empfehle ich Dir dringend einen FA für Nervenheilkunde, falls du noch keinen hast, was bei Deinen Problemen aber längst der Fall sein müsste. 

Alles andere ist sinnfrei. Das hier ist ein Laienforum.  Hier kann man weder Diagnosen stellen noch Therapien machen. 

Der Tag hat 24 Stunden. Das reicht aus,  um 3x tgl. ausreichend zu essen.  Dafür muss man nicht krank geschrieben sein.  Dein Problem liegt nicht an der Zeit, sondern ganz wo anders.  

Ich habe manchmal einen 18 Stunden Tag und falle auch nicht vom Fleisch  - trotz früh aufstehen, nachts aufstehen und unregelmäßigem Essens- und Arbeitszeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pusare
17.01.2017, 12:33

Dann kann ich dich nur bewundern. Keine ahNung wie die menschen das schaffen, aber jeder mensch ist anders und jeder hat eine andere vorgeechichte.

Was meinst du mit FA nervenheilkunde?(Facharzt für mervenheilkunde?)

Wo finde ich den denn? Was denkst du hilft der mir? 

Nein mir geht es nicht um Monate, sondern dass ich für die Ausbildung selbst fit bin und mir das auch zutraue. Das wäre njcht alzulang, und ich habe immer eine 6 Tage Woche nicht manchmal.

Ausserdem habe ich bereits nach wenuger gefragt, mit der lohnkürzung käme ich nicht halbwegs über die runden mit dem geld, Hamburg fraknfurt usw sind. Nicht düsseldorf oder leipzig.

Ausserdem ist der Job wirklich undankbar. Denen jsts ganz egal was mit einem jst Hauptsache die Arbeit läuft und die machen ihren Umsatz mit Extra spesen am Monatsende.

Mir haben ärzte desöfteren angeraten eine stationäre ausbildung zu machen, aufgrund der posttraumatischenbelastungsstörung.

Aber das will ich ja nicht, mich einfach ein paar wochen erholen nicht ständig müde sein, matt hoffnungs und kraftlos. Keine lust mehr wegzugehen, mit frauen zu sprechen oder die kraft füts einkaufen.

Und ich habe kein kind welches mir jeden tag aufs neue kraft gibt.

Ausserdem weiss ich nicht wie alt du bist, und wann du angefangen hast zu arbeiten, was du arbeitest und wieviel stunden jeden monat? Springst du mehrmals? Was verdienst du? Wo lebst du? 

Hast du einen kindesvater der sich mal drum kümmert?

Arbeitest du körperlich? Hast du ein auto? 

Ich glaube viel zu viele menschen gehen über ihr limit und werden krank. ^^ und alle die in den 80-90 gross geworden sind, können mir nicht erzãhlen ihr leben sei immer schon so wie in welches ich oder meine generation reingebiren worden sind. 

Das bestätigen.mir arbeitskollegen aus den 70/80/90. Das alles nicht so anstregend, fordernd, voller regeln und probleme Waren. 

Ich verstehe schon was du meinst,

Aber leider hast du immer noch sehr ungenaj gesagt, was du tust ob du ein auto hast einen lebenspartner usw. 

Und die 18std tage sind wie oft? Arbeitest du alleine?

Wenn du.dich nicht überlastet fühlst ist ja alles ok. Mach weiter so

0

Wenn der Vertrag unbefristet ist, kann dir eh nichts passieren. Ich selber hatte einen beschissen Arbeitgeber (Einzelhandel) wo es auch Gang und gebe war. Da waren Schichten von 6 bis 21 Uhr ,,normal". Hatte wegen diesen düüüüüt (denk dir was ich sagen will) auch gesundheitliche Probleme. Hab mich dann auch öfter krank schreiben lassen und am Ende auch gekündigt. War aber die beste Entscheidung meines Lebens. Ich kann dir nur raten, achte auf deine Gesundheit, sie ist das wichtigste Gut in deinem Leben. Und wenn er dich irgendwie irgendwo rausschmeißt lach deinem Chef ins Gesicht und geh ;)

Solltest du vorhaben bald zu kündigen, rate ich dir viele Beweise zu sichern und vors Arbeitsgericht zu gehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pusare
17.01.2017, 04:05

Naja, ich will nicht vors Arbeitsgericht, habe aber bald eine Ausbildung woanders. Nin aber so ausgelaugt dass ich sie mir fast nicht zutraue. Wollte davor mich sozisagen klar kriegen zunehmen und fit dafür sein und nicht womöglich in der Ausbildung cuten müssen.

Woe gesagt manchmal habe ich 170 stdachnmal 200 manchmal 220.

Auch im einzelhandel es kam aogar schon vor das ich am tag 3 mal springen.musste fahrtzeit natürlich unbezahlt.

Kein weihnachtsgeld, wenn ich frage nach einer 5 tage woche dann heisst es gleich gehaltskürzung.

Als ich eine woche krank war hiess es nach zwei tagen na los komm wieder blablabla.

Ich hatte durchfall und mit sowas müsse man arbeiten...

Ich mache heute ein termin beim arzt... Hoffe er schreibt mich krank. Mamche ärzte glauben einem ja nicht.

Es ist ehn witz, für 220 std arbeit im monat habe ich 1300 netto nach hause gebracht?! 

Der vertrag ist befristet so wird das aber mit fast allen arbeitnehmern gehandhabt das weiss ich sicher

0
Kommentar von Leben92
17.01.2017, 04:29

Dennoch würde ich einen Hinweis an die zuständige Behörde über die Verhältnisse im Betrieb informieren! Sonst werden solche Verbrecher nie bestraft... Dein Hausarzt sollte dich ja kennen und mit dem lässt sich dann auch reden. Außerdem ist er nicht dazu da um dir zu misstrauen oder so. Erklär ihm einfach die Lage und wie es dir dabei geht. Bitte um eine Krankschreibung und lass dich ruhig etwas länger krankschreiben und kurier dich aus. Sollte deine Ausbildung direkt nach Ende der Befristung anfangen dann kann es durchaus möglich sein, dass du gar nicht mehr hinmusst. Zumindest wenn du Anzeichen von Burn Out oder ähnlichen hast. Und sei wirklich ehrlich zu deinem Hausarzt, denn nur so kann er dir am besten helfen. Solltest du depressiv, antriebslos oder anders psychisch erkrankt sein und dein Arzt bietet dir eine Überweisung an einen Psychologen an, nimm sie wahr, die bewirken manchmal kleine Wunder ;) Aber niemals sagen! dass du an Suizid gedacht hast! (wenn du mal dran gedacht hast). Es klingt nämlich so das dich das psychisch alles sehr mitnimmt und bevor du länger darunter leidest solltest du dir helfen lassen. Ich persönlich wünsche dir eine gute Besserung. Und hoffe das dein Selbstvertrauen bald wieder zurückkehrt. Zudem noch viel Erfolg für deine baldige Ausbildung. Vielleicht schreibt man sich ja hier noch zufällig über den Weg ;)

0

brich die scheissqqe ab! schau für dein privatleben und werde gesund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?