Arzt Beratung - Muss ich zahlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Minderjährige zahlen keine Zusatzgebühren in Form von 10€.

Nimm deine Krankenkassenkarte mit, die wird eingelesen und die Rechnung, die der Arzt dafür schreibt (ca. 20,10€ wenn er nicht noch Untersuchungen macht), wird er mit der Krankenkasse selbst abrechnen. Damit hast du nichts zu tun.

Der Arzt bekommt schon sein Geld, darüber mußt DU dir keine Sorgen machen!

Okay danke.

0

Hallo,

beim Arztbesuch legt man die Krankenkassenkarte vor und der Arzt rechnet die Leistungen mit der gesetzlichen Krankenkasse ab. Eine Praxisgebühr von 10 Euro fällt erst ab dem 18. Geburtstag an.

Wenn keine Krankheit vorliegt (z.B. allgemeine Lebens-/ Beziehungsprobleme), wird der Arzt die Behandlung ablehnen. Dann ggf. an eine Beratungsstelle für Jugendliche und Familien wenden (-> Telefonbuch).

Wenn man beim Arzt etwas unterschreibt, auf jeden Fall vorher genau durchlesen. Sonst im Zweifelsfall vorher die Krankenkasse anrufen (Telefionnummer mit in die Praxis nehmen).

Gruß

RHW

Der Hausarzt wird so etwas nicht ablehnen können! Dafür sind auch Ärzte da! Das ist auch Gesundheitlich bedingt!

0
@Freaki

Sehr wahrscheinlich wird er zunächst ein (ggf. kurzes) Gespräch führen, um festzustellen, ob eine behandlungsbedürftige Krankheit vorliegt. Dann wird er vermutlich an andere Personen verweisen (Psychotherapeut, Beratungsstelle ...)

0

Die Definition von Krankheit ist ein regelwidriger Körper-, Geistes-, oder Seelenzustand - er, der Arzt, wird die Behandlung also ganz sicher nicht "ablehen", die Beratung findet statt, wird abgerechnet und der Patient ggf. verwiesen. Liegt zum Beispiel eine psychische Grunderkrankung vor, geben die PsychothR (§ 23a) z.B. ersteinmal 5 probatorische Sitzungen vor. Darüber hinaus, und das stimmt, fallen Zuzahlungen für Minderjährige - außer bei Fahrkosten - nicht an.

0

Wenn du zum Arzt gehst, reicht die Krankenversicherungskarte. Die Kosten werden von der Krankenkasse getragen. Allerdings kann es sein, dass dein Arzt dich an einen anderen Arzt weiterleitet, der für Reden bezahlt wird. Oft ist mangelnde Zeit Grund dafür, dass man nicht in der Lage ist, ausreichend zu reden.

Deine Kosten belaufen sich maximal auf eine Praxisgebühr.

wenn dein Hausarzt dafür Zeit hat ,für solche Gespräche, hast du Glück, dann wird er schon abrechnen mit der Kasse

Du musst einfach nur deine Krankenkarte mitnehmen und musst nicht bezahlen, wenn du minderjährig bist. Du gehst ja nur zu deinem Hausarzt.

Ja und trotzdem möchte er sein Geld verdienen, oder? ^^

0
@Freaki

er bekommt doch sein Geld von der Krankenkasse du musst nichts Zahlen... wenn du ja Minderjährig bist, bist du bestimmt Familienversichert.

0
@Freaki

Dafür gibt es ja die Krankenkasse.. Wenn du keine Krankenkasse/-karte hättest, müsstest du z.B. für eine Krankenwagenfahrt um die 700€ bezahlen...

Und erst wenn du volljährig bist, müsstest du 10€ Praxisgebühr bezahlen jeden 4. Monat (pro Quartal)

0

suche zuerst deinen kinderarzt auf, er ist der richtige ansprechpartner, ggf. überweist er dich zum spezialisten...hausärzte herkömmlicher natur haben nicht die ausbildung und die erfahrungen eines kinderarztes, welcher immer ein facharzt für kinderheilkunde und jugendmedizin ist...überlegungen wie "ich will nicht mehr zum kinderarzt weil ich kein kleinkind mehr bin" sind fehl am platz, wie geschrieben der kinderarzt ist schon ein facharzt (in deutschland ein muss), also ein spezialist...zu bezahlen brauchst du nichts...

Danke.

0

Als minderjährige bist Du bei Deinen Eltern versichert das heißt, Du brauchst nichts bezahlen.

Danke ich verlasse mich darauf.

0

Was möchtest Du wissen?