Artikelangabe notwendig, bei der Währung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es sollte heißen:

"Der Wert von Gold in Dollar, Euro und britischem Pfund und der durch den Yen ausgedrückte".

Artikel muss nicht sein, hört sich aber besser an wenn nur eine Währung gemeint ist. Da wird die Aussage verdeutlicht.

Es muss "britischem" Pfund heißen.

Der Dollar, der Euro, das Pfund, der Yen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponensvogel
01.07.2016, 16:50

Die Währungen sind hier bis auf den Yen Einheiten und stehen deshalb im Plural.

0
Kommentar von AdrianaD
20.10.2016, 10:35

Alles klar!

"In ... britischeM Pfund" (- Artikel DATIV) - denn davor sind noch andere Währungen genannt

Wäre es der Pfund allein, würde der Satz folgend lauten: "Im britischeN Pfund"

Doch das ist er nicht, es gibt nicht nur eine Währung, sondern mehrere!

0

Bitte stell den ganzen Satz rein. So muss man die Bedeutungen immer erraten, was nervt und vergeudete Energie bedeutet.

Na gut. Richtig sollte es so sein:

Der Wert von Gold in Dollar, Euro und britischen Pfund und der durch den Yen ausgedrückte …

Die Verwendung des Wörtchens Wert lässt darauf schließen, dass hier nicht von der Währung an sich oder dem Ding an sich, sondern von einer Einheit gesprochen wird: 

Rechne den Wert in Kilogramm um! Sie wiegt zehn Kilo. 

Aber: Das Gramm entspricht dem Tausendstel eines Kilos.

An der Kasse zahlte sie zwanzig Euro. Auf dem Tisch lagen drei Euro (Betrag).

Aber: Die Schwankungen des Euros erschüttern die Finanzwelt. Auf dem Tisch lagen drei Euros (Münzen).

Der Yen wiederum wird hier als Währung aufgefasst und ist somit ein gewöhnliches Substantiv im Akkusativ. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Kontext sollte der zweite Satz mit Artikel verwendet werden - beim ersten Satz ist der unbestimmte Plural-Artikel zu finden, der im Deutschen einfach nicht vorhanden ist.

Im Französischen würde man "des" sagen.

"Blumen sind schön."

"Des fleurs sont belles."

Insofern ist der erste Satz zwar grammatikalisch korrekt, allerdings stilistisch nicht wirklich schön. ^^

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
01.07.2016, 13:59

Was hast du gegen den Stil des ersten Satzes einzuwenden?

Der erste Satz ist nicht grammatisch korrekt: Es muss "britischem" heißen.

1

Ob britischen Pfund oder britischem Pfund?

Die Frage kannst du umgehen: Schreibe Pfund Sterling.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der 1. Satz klingt richtiger, nur das und raus zwischen Euro und Pfund und das ausdrückten natürlich auch.

Der Wert von Gold in Dollar.

Der Wert von Gold in Euro.

Der Wert von Gold in Yen.

Wenn man britischen Pfund schreibt sollte man eigentlich auch japanischer Yen schreiben und US-amerikanischer Dollar....

"Im" Dollar gibt es nur für Dagobert Duck. Der schwimmt im! Taler....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein erstes Beispiel ist (fast) korrekt. Mehr ist nicht erforderlich. 

Allerdings muss dort "britischem" stehen.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ralphdieter
02.07.2016, 01:09

Jepp! Und zur Begründung: Bei Maßeinheiten (u.a.) steht der Nullartikel (also kein Artikel). In "Der Euro steigt" ist der Artikel dagegen nötig.

Den Plural bei £ ("britischen") halte ich allerdings für korrekt (obwohl nicht zwingend). Ich vermute, dass $ und € auch im Plural stehen (vgl: "Entfernung in Metern, Verbrauch in Litern").

P.S.: Deine Antwort steht mal wieder ganz unten. Aber dank der jüngsten Neuerungen siehst Du jetzt nicht mehr, warum! Bestimmt genial gedacht ... (kopfkratz) :-/

1

Was möchtest Du wissen?