Artikel verkaufen - Amazon

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bist Du der Spiele-Autor? Willst es im Selbstverlag über Amazon verkaufen?

Dann geht es erst einmal damit los, dass Du Dir Gedanken über die Herstellung machen musst. Von der Außengestaltung, über das Spielbrett, verständliche Spielanleitung und ggf. die Figuren oder ob es da besondere geben muss.

Das alles muss verpackt werden und auf eine Palette. In kleinen Auflagen wird das richtig schwer. Mal unterstellt, dass Kleinserien gar nicht zu organisieren sind...

In jedem Fall stellt Dir der Hersteller eine Rechnung, ggf. auch noch weitere Zulieferer. Auch ein EAN-Code kostet Geld.

Alle wollen Ihr Geld. Dann kannst Du das bei Amazon einstellen. Das wäre sozusagen der leichte Teil.

Aus den sich daraus ergebenden Kosten ist dann eine Kalkulation zu machen. Die Kalkulation enthält auch Risiken. Egel wie sehr man aufpasst. Auf der Palette geht was kaputt oder beim Versand. Es wird behauptet es sei nicht angekommen usw. Man wird neben Amazon noch weitere Werbung schalten oder oder oder. Material für den Prototyp zum Testen hat auch Geld gekostet.

Welche Zahl zu verkaufen ist in welchem Zeitraum realistisch? Zinsen in diesem Zeitraum für das eingesetzte Kapital? Was soll der eigene Ertrag sein? Für die Autorenleistung, Verlagsgebühr, für das Einpacken, Transporteur beauftragen usw.

Wenn Du diese Zuschläge auch gerechnet hast, dann teilst Du diese Geldsumme durch die Anzahl bis zum Ende des Jahres verkaufter Spiele. Das ganze noch einmal für das nächste Jahr. Das wäre so etwa der Warenverkaufspreis netto. Darauf ist noch Umsatzsteuer zu rechnen.

Auch dieser Vertriebsweg ist nicht einfach und ohne Klippen. Deshalb würde ich mich darauf nicht verlassen. Der Markt müsste vernünftig getestet werden. Zielgruppe definiert werden usw. Bitte nicht 9- 99. Da ist dann wieder jeder drin. Die Leute zu werben ist etwas unsinnig. 2.500 Spiele geordert und bei 80 Mio. Menschen Werbung machen. Die Kosten für die Werbung gehört natürlich in den Preis.

Wie man die Umsatzsteuer rechnet ist einfach: Du hast Deinen Verkaufspreis. Darauf werden die 19% gerechnet. Später werden alle Verkäufe addiert und nach Umsatz und USt aufgeteilt. Bei den Eingangsrechnungen wird die Umsatzsteuer der anderen Unternehmen rausgerechnet. Dieser Betrag ist der Vorsteuerbetrag. Umsatzsteuer - Vorsteuer = Zahllast.

Das ist aber nicht alles, was dann in der Praxis kommt. Empfehle Dir mal meinen Blog. www.d-dh.de Du findest dort im Downloadbereich eine Text- und eine Zahlendatei für einen Businessplan. Beginne mit dem Textteil. Dann hast Du die wesentlichen Aussagen. Diese Aussagen kosten Geld oder bringen Geld. Das kommt dann im Laufe der Zeit in den Zahlenteil.

Ferner zu Deiner Steuerfrage gibt es da noch eine Liste, die bei der Erstellung der Umsatzsteuervoranmeldung helfen soll. Andere interessante Artikel findet Du in dem Bereich Artikel. Wenn Du mit Deinem Spiel und noch weiteren wirklich Geld verdienen willst und ich bin überzeugt, dass das geht, melde Dich ruhig.

Schöne Grüße Dirk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Versandkosten werden von amazon festgelegt, da hast Du als privater Verkäufer keinen Einfluss. Wieviel Gebühren Du bezahlen musst und was Du am Schluss selbst bekommst, kannst Du genau sehen, wenn Du es einstellst. Wenn Dir der Betrag nicht zusagt, kannst Du jederzeit noch abbrechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hat zwar jetzt nichts mit deiner Frage zu tun, aber probiers mal bei quoka. da musst du gar nichts zahlen. kostenlos inserieren. Das mach ich auch erfolgreich.

LG Pusteblume

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?