Artikel im HGB bezüglich Retouren bzw wiedeverkauffähigkeit

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fernabsatz/14 Tage oder Rücknahme auf Kulanz bzw. nach anderweitiger Vereinbarung?

ja aber ist irgendwo speziell das wort wiederverkaufsfähig definiert?

0
@freejack75

ware die quasi verkauft wurde, ABER es wurde vereinbart das wenn der käufer die ware nicht innerhalb eines jahres weiterverkaufen kann dann darf er sie uns in einem wiederverkaufsfähigem zustand zurücksenden. Jetzt ist die aber verkratzt zurückgekommen.

0
@HoneyForMoney

OK, also Kulanz. Weil beim Fall Fernabsatz mit Endkunden muss man quasi jede nur denkbare Verschlechterung schlucken.

Bei deinem Fall stellt sich jedoch eine fast schon philosophische Frage: eine Ware, die jemand ein Jahr lang nicht verkauft bekommt, und dann nicht mal mehr neuwertig vorlegen kann -- die ist doch quasi gar nicht mehr verkaufbar. Hat er doch selbst bewiesen!

Sprich, das kannst Du frei entscheiden, je nach dem ob Du mit dem Kunden noch Geschäfte machen willst, musst Du halt kulant sein, oder auch nicht.

0

Das lässt sich eben nicht so ganz aus dem Kontext nehmen! Wenn es verpackte Gegenstände sind, dann würde ich sagen, dass diese im Originalzustand sein müssen (wie sollen da auch Kratzer dran kommen)!

Was möchtest Du wissen?