Artikel gekauft, dieser wurde jedoch an Falsche Adresse ohne Absender geschickt, wer trägt die schuld?

5 Antworten

Da bleibst Du drauf sitzen.

Der Versender muss nicht davon ausgehen, dass das Paket zurückgeschickt werden muss.

Du hast ihm die falsche Adresse gegeben, er hat es dahin geschickt, damit ist der Part des Verkäufers erledigt.

Bei der Post / DHL steht in den AGB's , das eine Absenderangabe Pflicht ist, um eben solche Probleme, wie hier beschrieben, zu vermeiden.

Bei der Post kommen unzustellbare Päckchen / Pakete zu einer zentralen Paketermittlung. Hier wird alles versucht, doch noch einen Empfänger oder Absender ausfindig zu machen.

Das kann natürlich einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen. 

Woher ich das weiß:Beruf – Erfahrungen

Mich würde an dem ganzen Schlamassel nur mal interessieren, warum gibst Du eine falsche Anschrift an??? An allen Folgen bist Du selbst Schuld. Es gibt genug Versender, die offiziell keinen Absender angeben, weil sie Sex-Artikel oder Hygieneartikel verkaufen. Oder möchstes Du, dass Dein Zusteller weiß, dass Du ein Paket von einer Kondom-Firma bekommst? Nur die Anschrift ist wichtig, und die hat zu stimmen.

also erst einmal ist es vom Versender unmöglich keinen Absender einzugeben. Es kann immer mal etwas passieren, das die Adresse nicht gefunden wird.

Die einzige Möglichkeit die ihr habt ist es, bei der Post oder Hermes oder bei einem anderen Versandtunternehmen anzurufen, damit diese nach der Sendung suchen können. Ich hoffe es war versicherter Versand?!

Bei mir sind öfter mal Pakete bei Hermes stecken geblieben, weil das Etikett kaputt gemacht war. Ich sah also wo es steckte und rief Hermes an. Diese fanden das Paket, bevor es zurück geschickt werden konnte und stellten es zu.

Normal ist der Verkäufer zuständig, das die Ware ankommt, aber bei privaten Verkäufern ist das etwas anders. Wenn du nicht Versicherung gewünscht hast(der Verkäufer muss es dann aber auch anbieten), trägst du den Schaden.

Der Verkäufer Ost Schuld. Der Absender gehört nunmal auf ein packet.

nö, der Käufer/Frager ist schuld, er hat eine falsche PLZ angegeben

2

Was möchtest Du wissen?