Arthroskopie bei Knorpelschaden im Knie

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe selber vor 1 Monat eine Arthroskopie am Knie bekommen. Dank Schiene die ich Tg adazf bekame, bin ich 2 Wochen mit 2 Krücken und 1 Woche mit 1 Krücke gegangen und jetzt habe ich nur noch die Schiene an und kann wieder ganz normal gehen. ;)

wiar123 06.01.2013, 01:59

sollte eigentlich "Tag darauf", keine Ahnung warum da solch ein kauderwelch steht. sry. :)

0

Hi DonCanario; der Verlauf nach der Arthroskopie hängt davon ab, wie groß der Knorpelschaden ist u. ob man etwas damit operativ machen kann oder nicht. "Knorpelschaden" ist nur eine Diagnose, dieser Schaden kann ausgeprägt oder nur begrenzt sein. Wenn man sowas behandeln will, dann gibt es heute als modernes Verfahren Knorpeltransplantation (Knorpelstücke werden an einer nicht belasteten Zone entnommen u. damit der lädierte Knorpel ersetzt) oder Knorpelzüchtunng (das ist noch nicht so verbreitet). Die sog. diagnostische Arthroskopie ist heutzutage nicht mehr zeitgemäß, weil man die Diagnose auch non-invasiv (z.B. mit Kernspintomographie) exakt stellen kann. Darüber hinaus jeder operative Eingriff beinhaltet Komplikationsgefahr. Aus reinen diagnostischen Gründen würde ich bei mir keine Arthroskopie machen lassen. * Wenn die Arthroskopie nur diagnostisch durchgeführt wird, kannst du gleich wieder loslaufen, ein paar Tage Ruhe ist aber angesagt.

Wie lange kann man nicht sagen. Krücken brauchst du auf jeden Fall. Kommt auf den Heilungsverlauf an.

Was möchtest Du wissen?