Arthrose pferd mit Bandagen reiten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich hab schon oft die erfahrung gemacht, dass vor allem im winter arthrosepferde schlecht laufen. da wäre es wahrscheinlich nicht schlecht, wenn du die beine etwas wärmen kannst. entweder mit bandagen und bandagierunterlage oder mit fesselkopfgamaschen. normale gamaschen würden. meiner meinung nach nicht so gut warmhalten, als wenn das bein komplett umschlossen ist.

im sommer brauchst du eigentlich nix außer das pferd braucht noch schutz am bein.

bewegung ist wirklich wichtig. viel schritt und lange schritt warm reiten. so ab 20 minuten wirst du einen deutlichen unterschied merken und kannst dann loslegen.

mit leichter arthrose kannst du auch noch longieren. dabei solltest du aber drauf achten einen sehr großen zirkel zu longieren. so ist weniger belastung auf den beinen. auch beim reiten viele große biegungen reiten und auf kleine sachen wie durch den zirkel wechseln verzichten.

kleeblaettchen 02.09.2013, 19:25

Was wird bei Gamaschen bitte warmgehalten? Lediglich die Sehnen, und die brauchen zusätzliche Wärme erst recht nicht. Das schadet dann eher.

Und bei Gelenken reicht es völlig aus, wenn das Pferd generell viel Bewegung hat und dann beim Reiten lange im Schritt warmgeritten wird. So wird die Gelenkschmiere nämlich schön verteilt etc. - durch Wärmen erreichst du das nicht. Außerdem muss ja auch die Muskulatur aufgewärmt werden.

1

Zu welchem Zweck willst du ihr die drauf machen? Streift sie?

Besonders Bandagen bieten keinen Schutz vor Schlag- oder Streifverletzungen. Dann eher noch Gamaschen - aber auch hier hast du die Gefahr der Überhitzung.

Ich würd ihr gar nichts draufmachen.

Dafür gerade im Winter laaange im Schritt warmreiten, auf enge Wendungen (erstmal) verzichten.

Was möchtest Du wissen?