Arthrose beim Hund...wer kennt Mittelchen?

17 Antworten

Mittel gibt es ja viele am Markt. Mit Grünlippmuschel, Teufelskralle, Glucosamin usw usw. Meiner Erfahrung nach kommt es auf die Dosierung und Zusammensetzung an (nach 30 Jahren mit Hunden). Gute Erfahrungen habe ich mit der Kombi aus Glucosamin, Chondroitin und MSM als Entzündungshemmer gemacht. Hochdosiert müssen aber alle drei Inhaltsstoffe sein sonst hilft es auch nicht. DOG FIT hat da gute Produkte www.dog-fit.com. Speziell dosiert für kleine, mittlere und große Hunde. Bei alten Hunden macht auch noch Kollagen Sinn. Meine Hunde bekommen das seit vielen Jahren schon als mittelalte Tiere unters Futter und ich meine das diese Vorsorge auch hilft das die Hunde später weniger Gelenkprobleme haben. Bei akuten Fällen dosiere ich es noch höher. Was aber wichtig zu wissen es, eine Arthrose heilen die Mittel nicht, aber können das Leben für den Hund angenehmer machen. Gruß Roland

Besorg dir Teufelskralle in Kapselform. Die Kapsel (eine pro Tag) in etwas Leberwurst verpacken. Unser alter Schäfer hat seine tägliche Leberwurstpille geliebt! Wobei er neben der Teufelskralle auch noch täglich eine Aspirin reingemogelt bekam gegen die Schmerzen... die Nebenwirklungen bei Langzeitgebrauch kann man bei einem alten Hund (unserer war da 14) ignorieren.

wat mit Leber würde ich NIEMANDEM mehr empfehlen - Leber ist das Entgiftungsorgan und bei der heutigen "Viehwirtschaft" (beachte das Wort VIEH) längst Sondermüll statt LEBENsmittel!

0

Unsere Labrador-Mix-Hündin (10 Jahre) hat ebenfalls fortgeschrittene Arthrose. Nach dem Röntgen bekam sie vom Tierarzt Injektionen von Hyaluronsäure.
Nach "TinaTierfreunds" Empfehlung haben wir im März das Futter auf Rohkost (B.A.R.F.)umgestellt. Wir bestellen das Fleisch im Netz und es kommt prompt und tiefgekühlt ins Haus. 500g Päckchen mit Etikett und schon 2-teilig. Sämtliche Zufütterung, wie Pansen, Blättermagen etc. bestellen wir dort gleich mit. Gemüse pürieren ist nebenbei mit erledigt. Ans Gemüse kommt noch 1 El Braunhirsemehl und 2xwöchentlich ein Ei mit Schale. Fisch holen wir aus dem Tiefkühlregal. Wir füttern morgens und abends und geben morgens 1/4 Tl vom Pulver (s. o. TinaTierfreund) + 1El Apfelessig und 1El Walnuss-, Raps-, Lein- oder Lachsöl. Mittags, wenn jmd. zuhause ist, bekommt sie Ziegenmilch, Joghurt oder Quark mit aufgelösten Schüssler-Salzen Nr. 1,2,17,22. Zwischendurch mal Knochen. Abends bekommt sie einen Meßlöffel Luposan Kräuter Kraft 30 übers Futter. Nach der Lektüre des Buches "Hunde richtig massieren: Akupressur, Reflexzonen-Massage, TTOUCH und mehr " habe ich meinem Hund schnell Erleichterung verschaffen können. Durch die Futterumstellung sind die Zähne 1A. Nach ca. 4 Wochen ließ das Lahmen deutlich nach. Wir konnten wieder regelmäßig spazieren gehen und verlängerten die Runden, immer mit Blick auf unseren Hund. Sie wurde zusehens fitter. Nun sind wir ganz zuversichtlich, daß wir im Sommer unseren geplanten Pilgerweg mit unserem Hund gehen können. Ob alles, was wir geben sein muß, kann ich nicht sagen, es ist jedoch nicht weiter aufwändig und unserem Hund geht es wieder gut. Zum Herbst werde ich eine Vermiculite-Kur machen. 1. Monat D6, 2. Monat D12 und 3. Monat D30. Schaden kann es keinesfalls!

Hallo Lenatierfreund! Könntest du mir mal die Addi des Internetshops geben. Mein fast 10-jähriger Collie fängt auch an, beim Laufen mit einem Vorderbein einzuknicken. Mein TA verschreibt immer nur Rimadyl. Will ihn selbst behandeln mit Futterumstellung und Kräutern. Können wir uns mal über Mail austauschen? Lg Muh

0

Was möchtest Du wissen?