Artgerechte Haltung von Katzen?

6 Antworten

"Weil die Krallen abschneiden will ich den armen nicht antun" Das wäre auch Tierquälerei und steht hierzulande unter Strafe. Und Kratzbäume brauchen Katzen zwangsläufig - am Besten in jedem "Wohnraum" einen. Krallen anderweitig wetzen werden sie aber auf JEDEN Fall. Das lässt sich nicht verhindern und damit muss man sich seelisch vor Anschaffung schon abgefunden haben :) 60qm ist ein bisschen knapp um ehrlich zu sein, ist nur machbar wenn du ihnen an den Wänden auch Plattformen bietest, damit sie auch die Höhe des Raumes nutzen dürfen. Übrigens wirst du sie auch auf den Balkon lassen MÜSSEN (irgendwann steht die Türe offen, und sei es nur zum lüften und Katzen zwängen sich durch. D.h. du musst sowohl Klappfenster als auch den Balkon komplett mit Netzen absichern.

Wenn die Fenster gekippt stehen darf da auf keinen Fall ein Spalt vorhanden sein, in welchen sich die Katzen reinzwängen können - das muss alles katzensicher gemacht werden, es sind schon viele in solchen Fenster stecken geblieben und gestorben

Bengale kannst du unter gar keinen Umständen in 60qm halten! Nicht mal für eine ist das genug Platz - Bengale sind mega aktiv und brauchen teilweise Bewegungsmöglichkeiten wie ein Husky (dazu werden sie auch wirklich sehr groß) Die einzigen Katzen die nicht haaren sind entsprechen die ohne Fell.

Mir scheint es ehrlich gesagt nicht so richtig, dass du dir Katzen anschaffst. Du willst Katzen - vermutlich zum schmusen - willst sie aber nicht Katzen sein lassen. Du bietest ihnen Minimalplatz, sie sollen nichts kaputt machen, nicht haaren, auf den Balkon zur Unterhaltung dürfen sie auch nicht usw. Da scheinen die Motive mit deiner Bereitschaft etwas für die Katzen aufzugeben nicht in einem Verhältnis zu stehen

Ich habe auch eine Katze und keine Netze vor dem Balkon noch vor dem Fenster gespannt. Meine Katze guckt immer am Balkon runter auf die Straße. Nicht jede Katze braucht Netze, es kommt darauf an wenn man sie von klein auf hat gewöhnt sie sich daran da muss man keine Netze spannen.

Meine Katze kann sich in der ganzen Wohnung frei bewegen und ich habe nur 54 Quadratmeter und 60 Quadratmeter ist vollkommen ausreichend aber das wie gesagt meine persönliche Meinung.

0
@Jutta373

"da muss man keine Netze spannen." Es geht nicht darum dass die Katze eventuell selbst runterspringt. Es geht darum wenn sie einer Biene nachjagt und doch mal das Gleichgewicht verliert und fällt. Ich halte das für grob fahrlässig oder sind deine Katze noch nie mal von Möbel geplumpst? Das passiert und je nach Stockwerk ist die Katze dann tot anstatt dass man sicherheitshalber 100 € mehr für ein Netz investieren wollte :)

1
@LePetitGateau

Das kannst Du sehen wie Du willst ich wohne im dritten Stock ich habe mein Leben lang schon Katzen gehabt manchmal 2 manchmal nur eine,

Meine älteste ist 19 Jahre alt geworden ohne Netze vorm Fenster oder Balkon, das liegt auch daran wie man sich um eine Katze kümmern kann.

Ich habe da keine Bedenken.

0
@Jutta373

Und dann sitzt die Katze mal, guckt, erschreckt sich, fällt raus oder rutscht aus und dann ist das Geheule groß, wenn Mietz tot, weg oder behindert ist.

1
@Jutta373

Ist ja schön wenn du keine Bedenken hast. Mir wäre das Risiko halt zu groß und mir tut es auch nicht weh meinen Balkon einzunetzen ;) Ich verstehe die Diskussion überhaupt nicht, du tust so als wäre es ein Frevel ein Netz um seinen Balkon zu machen. Leben und leben lassen.

1

Ist auch meine Meinung.

0

Katzen werden auch mit Felixfutter alt..aber will man das Risiko eingehen, dass dem Tier etwas passiert? Aber ja..jeder wie er will..Leider.

1

Die Wohnfläche ist in Ordnung, aber sie darf nicht kleiner werden. Katzen haben an sich nie etwas dagegen wenn sich ihr Wohnraum vergrößert, aber sie vertragen es gar nicht wenn er sich verkleinert. Solltest du also einen Umzug in den nächsten 10-20 Jahren planen, dann nur in eine größere Wohnung oder eine Wohnung mit Freigang.

Mit entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen kannst du sie auch auf den Balkon lassen. Das würde ihnen sicher gefallen.

Du brauchst mindestens 3 Katzenklos (Faustregel ist ein Klo mehr als Katzen), eine Wasserschüssel oder Wasserspender und jede Katze braucht eine eigene Futterschüssel für das "gute" Futter. Diese Schüsseln sollten am Besten so platziert sein dass die Katzen sich beim Fressen den Rücken zudrehen, da Katzen es mögen beim Fressen ungestört zu sein.

Was das Futter betrifft, habe ich meinen Katzen immer eine volle Schüssel Trockenfutter hingestellt und sie 2 Mal am Tag mit Feuchtfutter gefüttert. Um das Trockenfutter haben sie nicht gestritten, da haben sie nur genascht und geknabbert wenn sie das wollten. Sie haben sich nie überfressen weil sie wussten es ist immer etwas da.

Ein Kratzbaum oder Kratzflächen sind notwendig, hält eine Katze aber nicht davon ab Möbel zu zerkratzen (es reduziert nur die Chance dass sie damit anfängt). Dass sie das nicht machen soll, musst du ihr beibringen. Wasserspritzer oder Katzen-Fernhalte-Spray können helfen, wobei Bengal-Katzen vermutlich nichts gegen Wasser haben, sie haben den Ruf Wasser sehr zu mögen.

Spielzeug brauchen die Katzen auch, aber das musst du nicht kaufen, ein Papierknäuel kann schon ausreichen um Stunden lang Spaß zu haben.

Es gibt auch Katzen-Laufräder. Das könnte deinen Katzen Spaß machen, ist aber nicht zwingend nötig, da Katzen Schleichjäger sind und daher kaum rennen.

Sehe ich auch so.

1

An sich hast du Recht . Ich finde aber das man Katzen kein Trockenfutter geben sollte da es schlecht für die Zähne ist und Wasser entzieht , da Katzen so gut wie gar nicht trinken und ihr Wasser aus der Nahrung ziehen. Auch wenn es zusätzliche noch Nassfutter gibt.

0
@00Animefan00

Bisher hatte ich nie Probleme damit. Bzw. hatten meine Katzen keine Probleme damit. Auch Katzen bekommen Durst und wenn man zum Beispiel einen Wasserspender mit Plätscher-Funktion hat, animiert das die Katzen zu trinken.

0
@Andrastor

Mag sein aber ich würde es trotzdem nicht füttern . Es bringt den Katzen ja auch keinen Vorteil. Selbst mit dem Wasserspender trinken Katzen nicht genug . Wenn sie eine schale Trockenfutter essen müssten sie 2 schalen Wasser trinken . Aber jeder wie er meint . Will dir auch nicht zu nahe treten.

0
@00Animefan00

Natürlich trinken sie genug. Ich verstehe nicht warum Leute immer meinen dass Katzen die einzigen Land-Tiere auf der Welt wären die nicht durstig werden könnten...

0
@Andrastor

Du musst es ja nicht ernst nehmen was ich schreibe , aber Katzen trinken eben nicht genug . Und es ist auch nicht natürlich da sie wie gesagt ihr Wasser aus der Nahrung ziehen. Ich glaube auch nicht das du 24/7 deine katze beobachtest und abmisst ob sie genug trinkt.

0
@00Animefan00

Ja, solche Blogs kenne ich, meist nur viel Blabla von Leuten die keine Ahnung haben.

Katzen ziehen einen Großteil der benötigten Flüssigkeit aus der Nahrung, aber eben nicht alles. Sie können genau so durstig werden wie andere Tiere.

Und ja, da ich damals von zu Hause aus gearbeitet habe, konnte ich meine Katzen praktisch 24/7 beobachten und sie haben ausreichend getrunken.

Haben sie nämlich eine volle Trockenfutter-Schüssel, fressen sie diese nicht leer und sie fressen sich daran nicht satt. Sie knabbern und snacken wenn sie Lust darauf haben und meistens trinken sie gleich im Anschluss etwas.

Auch der Tierarzt hat stets die Gesundheit der Katzen festgestellt und keinen Wassermangel feststellen können.

0
@Andrastor

Ja , mach wie du willst das war mein letzter Kommentar . Das was ich verlinkt habe ist außerdem kein Blog .

0

Hallo :)

"Kann man dies verhindern indem man ihnen einen Katzenbaum aufstellt? Weil die Krallen abschneiden will ich den armen nicht antun"

Das kommt auf die Katze an ;D Dass hier und da mal ne Kralle an der Tapete landet oder an der Couch kann passieren - alleine durchs Springen. Bei vielen Katzen ist das ein Zeichen von Langeweile. Man muss auch bereit sein, mal was umzustellen, wenn sich Mietz absolut nicht mit dem Baum an DER Stelle anfreunden kann. Ich muss sagen, seit ich in gute, stabile Bäume investiert habe (in meinem Fall RHR Quality), ist alles besser. Die Stämme sind sehr dick und laden zum hochjagen und kratzen ein. Mal davon ab, dass mein ältester seit 2,5 Jahren steht und immer noch TOP aussieht, sind die auch einfach "artgerecht". Davpr sind mir 5 von diesen Standardbäumen abgebrochen(!!). Investiere da also lieber in vernünftige Bäume und auch nicht nur einen, sondern mindestens zwei. Dazu Spielen, Clickern etc.

Ja, die Bäume sind teurer, aber es lohnt sich. Und nicht in so einen verwinkelten Quatsch. Da kann man bei Google gute Infos zu artgerechten Bäumen bekommen.

"Sind 60m2 genug für 2 Katzen?"

Ich empfehle den Bau eines Catwalks. Damit vergrößerst Du die Spielfläche für die Katzen ungemein. Nicht nur, dass sie Rückzugsorte haben, sie lieben auch den Überblick und man kann total toll spielen und sie rüber"jagen" :)

"Und gibt es Katzen die kaum bis garnicht haaren? Bengal hab ich gelesen aber hat jemand mit der Rasse Erfahrung? "
Keine persönliche Erfahrung, aber Bengalen sind große, agile, aktive Katzen. Ich glaube nicht, dass du diese Rasse auf 60qm halten solltest. Für 2 Katzen ist Deine Größe okay, aber dann eher für ruhige, normale Rassen. So schön sie auch sind.

Wer Katzen hält, muss damit rechnen, dass das Mobiliar leidet, und wer den Katzen die Krallen kürzt, der ist von "artgerechter Haltung" meilenweit entfernt, denn mal auf einen Baum zu klettern, gehört zum Katzenleben dazu. Darf die Katze nie nach draußen, hat das mit Artgerechthaltung nichts zu tun.

Ja, das denke ich auch.

0
@MrsCartman

Nein, wieso kommst du darauf?. Wenn ich keine Antworten gäbe, wäre ich bei GF fehl am Platz. Oder, wie siehst du das?

0
@Renate2804

Ich sehe, dass man nicht per Copy & Paste überall "Ja, das denke ich auch" drunterposten muss :D EIn Daumen hoch tut es auch, wenn man jemandem zustimmt. Ansonsten ist das auch keine Antwort, sondern einfach nur Gespame ;-)

0
@MrsCartman

Ich überlasse jedem selbst, wie er gerne antworten möchte, du nicht?

0

Hallo Antonia, ich verstehe zwar, dass du zwei Katzen möchtest, aber ich verstehe die Art und Weise nicht, unter welchen Umständen das sein soll. Die Toleranz musst du schon aufbringen und Katzen, Katzen sein lassen. Mit tierisch- lieben Grüßen Renate.

Vielen Dank für deine Bewertung. 👍

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhaltung und Pflege im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?