Artgerechte Haltung bei Wellensittichen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey,

hast du mal mit deinem Papa oder einem anderen Erwachsenen aus deiner Familie darüber geredet? Bei mir ist es nämlich früher (manchmal auch jetzt noch) so gewesen, dass ich über manche Dinge mit meinem Dad nicht reden konnte/kann, weil er dann auf Stur geschaltet hat und mir nichts glauben wollte.

Von meiner Mutter hat er sich allerdings auch mal etwas sagen lassen, weil er sie als "Gleichberechtigt" gesehen hat und mich eben als seine Tochter, die ja noch klein und "dumm" ist - ich hoffe du weißt was ich meine.

Oftmals, und diese Erfahrung habe ich gemacht, nehmen einen selbst die eigenen Eltern nicht so ganz für voll und glauben einem nichts alles. Von einem anderen Erwachsenen aber schon. Außerdem ist deine Mutter bei einer Person ihren Alters vielleicht nicht direkt genervt und versucht eher, die Situation nachzuvollziehen. Vielleicht ist das bei deiner Mutter ja ähnlich.

Alles Liebe und Viel Glück für deinen Piepmatz, Mikeyla

PS: Bitte als Notlösung weder Spiegel noch Fake-Wellensittiche in den Käfig hängen, das kann nämlich ebenfalls krank machen =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lisamey0815 30.07.2016, 22:35

Ja ich habe oft gelesen das Spiegel und Fake Vögel krank machen... Hatten nämlich die ersten Tage als ich ihn hatte nen Spiegel drin...

0
Mikeyla1 31.07.2016, 01:03
@Lisamey0815

Früher hatte so gut wie jeder Wellensittichbesitzer nur einen Welli und, ganz selbstverständlich, einen Spiegel im Käfig hängen. Damals war das aber, so weit ich weiß, noch nicht so verbreitet, dass die Vögel durch die ständigen Fütterungsversuche ihres Spiegelbilds krank werden können.

Zum Glück gibt es heutzutage vernünftige Welli-Haltungsratgeber =)

LG

0
gregor443 02.08.2016, 15:53
@Mikeyla1

Dank dieser "Haltungsratgeber" entstehen die heute beobachteten häufigen Fütterungsversuche erst!

0

Wenn du noch keine Erfahrung in der Wellensittichhaltung hast, dann solltest du "klein" anfangen.

Erstmal nur einen Wellensittich zu pflegen, hat eine Reihe von Vorteilen.

Du kannst so das "Handling" des Tieres sehr gut erlernen.

Denn ein Vogel wird schnell zahm und zutraulich.

Dadurch lernst du die Grundlagen der Wellensittichhaltung, wie das Einfangen eines Vogels, das In-die-Hand-Nehmen u.a.m.

Du kannst den geeignetsten Käfigstandort ermitteln und gegebenenfalls die Flugstrecken für den Zimmerflug erproben.

Du wirst herausfinden, in wie weit du mit der Pflegeverpflichtung des Wellensittichs klarkommst.

Denn die Pflege eines Wellensittichs ist eine Verpflichtung auf eine lange Zeit.

Der Pfleger muss dabei zuverlässig, wie ein Uhrwerk funktionieren, sonst leidet das Tier.

Das alles kann ein Beginner mit einem Wellensittich zunächst herausfinden.

Sich dann für einen zweiten Vogel zu entscheiden, ist der natürliche Fortgang des Hobbys.

Wenn man dabei aber herausfindet, das man sich als Tierpfleger doch nicht eignet, was nichts Schlechtes ist, dann kann man einen Wellensittich eher weitervermitteln als zwei.

Die Lebenserfahrung zeigt, daß weit weniger als die Hälfte aller Beginner in der Wellensittichhaltung heimisch werden.

So erzeugt die unsinnige Tierschutzparole, die ständig den zweiten Vogel fordert, gerade unter den Beginner viele unnötige Abgabevögel.

Gerade diese landen dann oft im Tierheim!

Die unsinnige Tierschutzparole erreicht also glatt das Gegenteil vom dem, was sie wollte.

Aber der Tierschutz vertritt so die Interessen all derer, die an der Wellensittichhaltung verdienen.

Aber soweit denken Tierschutzverein fast nie !! - leider !!

Mit besten Grüßen

gregor443

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine artgerechte Haltung ist für Wellensittiche nicht möglich.

Auch für fast alle größeren Tiere gilt dies!

Der Begriff "artgerecht" wurde unter Tierschutz-Einfluß künstlich umdefiniert und entspricht damit in keiner Weise mehr dem, was der Begriff namentlich ausdrückt!

Artgerecht bedeutet: einer Art gerecht werdend!

Eine solche der Art: Wellensittich gerecht werdende Haltung gibt es aber nicht und kann es auch in Gefangenschaft niemals geben.

Wenn wir über Tierschutz reden, dann sollten wir uns nicht selbst mit falschen Begriffen die Welt schön reden!

Seit Darwin, und den Evolutionsforschern nach ihm, wissen wir, daß sich Art und Umgebung gegenseitig beeinflussen.

Deshalb wird sich, was beim Wellensittich auch schon längst eingetreten ist, die Art verändern, die Domestikation des Tieres nimmt seinen Anfang, wenn es in Gefangenschaft gehalten wird.

Bei einer artgerechten Haltung dürfte es solch eine Veränderung nicht geben.

Deshalb führen sich die Worte "artgerechte Haltung" von selbst ad absurdum!

Mit besten Grüßen

gregor443

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn alles nichts hilft muss man wohl mal gemein werden. zeig ihr doch mal das tierschutzgesetz. dort steht ganz klar drin, dass tiere artgerecht gehalten werden müssen und man ihnen kein leid zu teil werden lassen darf. sprich ein welli braucht dringend einen partner, weil er sonst leidet

im aller schlimmsten falle sei erwachsener wie deine mutter und gebe deine federnasen in ein neues zuhause mit partner ab, 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lisamey0815 30.07.2016, 22:47

Ja das habe ich ihr auch schon alles gesagt mit Gesetz und so aber dann sagt sie immer das wenn ich noch weiter diskutiere das die meinen Vogel fliegen lässt (eher unwahrscheinlich aber trotzdem) :( 

0
goldangel23 30.07.2016, 23:00
@Lisamey0815

entschuldige, wenn ich das mal so offen sagen, aber deine mutter sollte besser nie wieder ein tier bei sich haben. so viel gleichgültigkeit einem lebewesen gegenüber sieht man echt selten :(

es ist immer wieder schade, dass man von kindern lesen muss, wie die eltern sich gegen eine artgerechte haltung oder die medizinische versorgung des tiere aussprechen. sowas bricht mir jedes mal das herz

zumal: erst erlauben sie tiere und wollen dann nicht für sie sorgen. wer a sagt muss auch b sagen und das ist in dem falle die artgerechte haltung mit partner

sie sollte sich mal an dir ein beispiel nehmen. du versuchst alles um dein tier glücklich zu machen. und was macht sie? macht dich und den vogel unglücklich

1
Lisamey0815 30.07.2016, 23:35
@goldangel23

Meine Mutter kümmert sich gut um Tiere!Wir haben auch ein Hund und es ihr ein und alles Meine Mutter ist keine Tierquälerin!Falls du das damit ausdrücken wolltest. Ich wollte nur Argumente damit ich sie überzeugen kann mehr nicht! Auch wenn du mir nur helfen wolltest.

LG Lisa

0
Capo94 31.07.2016, 21:37
@Lisamey0815

Tolle Tiere liebende Mutter. Droht ja nur mit dem Tod des Vogels (Vögel überleben nicht in unseren Breiten draußen)

Aber die Zeit wirds zeigen, wenn er erste Anzeichen macht sich selbst zu verletzen oder nix mehr sagt dann  sprich nochmal mit deiner Mutter drüber.

Meinen Zweitvogel hab ich 1 Jahr nach meinem Erstvogel gehohlt, für einen gewissen Zeitraum ist das nicht schlimm

0
Lisamey0815 31.07.2016, 22:26
@Capo94

Wenn er sich anfängt selbst zu verletzen dann sowieso

0
goldangel23 01.08.2016, 01:11
@Lisamey0815

doch, genau das ist deine mutter. einem hochsozialen tier einen artgenoßen zu verweigern ist tierquälerei! das hat null mit sich gut um tiere kümmern zu tun, im gegenteil

0
F4yn3 05.02.2017, 12:19
@goldangel23

Ich habe übrigens einen zweiten Wellensittich bekommen sie heißt cookie

0

Leider konnte ich meine Mutter nicht mehr überzeugen und ich muss jetzt versuchen es meinen Kiwi so schön wie möglich zu machen + großen neuen Käfig und Spielsachen ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
goldangel23 30.07.2016, 23:02

leider wird es alleine nie schön sein für ihn. da wäre die vermittlung von kiwi wohl das beste. auch wenn das mega schwer ist

1

Da fällt einem kaum noch etwas ein. 

Eine Erwachsene, die es nicht versteht? 

Sage ihr, dass Einzelhaltung nicht artgerecht ist, der Vogel einsam ist. 

Alle Tätigkeiten wie fliegen, futtern, kraulen, putzen und balzen kann er nur mit einem Partner. 

Ein zweiter Vogel macht keine Mehrarbeit. 

Zeige ihr Videos mit Wellis 

Wellensittich zwitschern - unsere Wellis - Folge 3:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Malavatica 30.07.2016, 18:01

Wenn das nicht hilft, ist es fast besser, ihn abzugeben. Ich finde so etwas traurig. 

3
Lisamey0815 30.07.2016, 18:02

Ja habe ich alles schon gemacht...sie wird dann nur sauer.Wir hatten als ich klein war schon EINEN der nach 6 Jahren gestorben ist...Und wenn ich dann sage das Kiwi (mein Vogel) unglücklich wird antwortet meine Mutter nur war Lora ( unser alter Vogel) auch unglücklich? Wo ich mir nur denke kann sie ja nicht wissen :(

0
Malavatica 30.07.2016, 18:04
@Lisamey0815

Aber was ist ihr Argument?  Warum weigert sie sich, den Vogel glücklich zu machen?  Dein anderer Vogel war es sicher nicht. Er hat sich arrangiert mit der Situation. Das ist nicht dasselbe. 

2
Lisamey0815 30.07.2016, 18:12
@Malavatica

Ja sie meint auch das sie zu zweit mehr Dreck machen wo ich ihr schon gefühlte 1000 mal gesagt habe das es nicht stimmt! Ich bin einfach nur noch verzweifelt ;(

0
Muckula 30.07.2016, 22:42

Sind die schnucklig ^^

Aber ich bin froh, dass meine die Kentiapalmen bisher verschont haben :-D

1

Das ist mein neuer Account.Ich habe übrigens einen zweiten bekommen sie heißt Cookie.Jetzt sind alle glücklich und zufrieden.

I'm out.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck mal hier mit deiner Mama rein: https://www.welli.net/argumente.html

Zwei Wellensittiche machen nicht mehr Dreck, und du kannst ja lose Federn und Vogeldreck wegputzen ;)

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gregor443 13.08.2016, 13:39

Mindestens doppelt so viel! Das weiß jeder!

0

Was möchtest Du wissen?