Arten von Halsschmerzen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo T0000!

Grundsätzlich werden Halsschmerzen von Viren, Bakterien oder Pilzen im Mund und Rachenraum hervorgerufen. Zunächst schaden sie dem Körper nicht, da sie sich nur "ansiedeln"

Wenn Du aber geschwächt bist (etwa in kalten Jahreszeiten), kann dein Immunsystem die Viren nicht mehr abwehren...und es kommt zu einem Infekt. Diese können dann weitere Krankheiten, wie etwa eine Rachenschleimhautentzündung oder eine Madelentzündung hervorrufen. Beide Krankheiten gehen mit Halsschmerzen einher!

@Rachenschleimhautentzündung: wird auch Pharyngitis genannt. Diese tritt meist in verbindung mit entzündlichen Infektionen im Mund- und Rachenraum auf und führt zu schmerzhaften Schluckbeschwerden.

@Mandelentzündung: da sind die Gaumenmandeln geschwollen und entzündet. Verursacher sind meist sogenannte Streptokokken. Die versuchen Eiteransammlungen, die auf die Mandeln drücken, was dann widerum zu Schluckbeschwerden und Schmwezn führt.

Eine weitere Erkrankung, die Halsschmerzen verursacht, ist die Kehlkopfentzündung. Hier entzünden sich die Stimmlippen. Wie bei den anderen Formen der Halsschmerzen, sind auch hier Viren oder Bakterien die Verursacher.

Wenn Du dich rechtzeitig behandelst (entweder durch Hausmitteln oder Lutschtabletten), sollte die Schmerzen innerhalb von einer Woche weg sein. Also ich würde an Deiner Stelle zum Arzt schauen und Dir ein gutes Mittel gegen Halsschmerzen verschreiben lassen.

Gut bedeutet (wenn möglich): eine Kombination aus Antiseptikum und lokalem Schmerzmittel, KEINE Antibiotika, KEIN NSAR, KEIN Zucker.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen.

Bei Fragen bitte fragen, LG, Bona

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt die Mandeln oder auch die Seitenstränge falls das der fall ab zum Artzt da is dann auch die stimme ganz rauh ;) bitte als hilfreichste markieren ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?