arten von Ballaststoffen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt lösliche Ballaststoffe (BLST) und unlösliche BLST.

Der unterschied:

Lösliche Ballaststoffe wie Guar, Pektin und Agar-Agar sind besonders in Obst und Gemüse sowie in Hafer enthalten. Im Dickdarm binden sie sich an Gallensäuren, die dadurch mit dem Stuhl ausgeschieden werden. Um neue Gallensäuren zu bilden, verwertet der Körper Cholesterin – als Folge sinkt der Cholesterinspiegel im Blut. Sind enthalten in Apfelschale, Blumenkohl, Karotten, Kohl, Roggen, Rosenkohl.

Unlösliche Ballaststoffe wie Zellulose und Hemizellulose stecken vor allem in den Randschichten von Getreidekörnern, also in Vollkorngetreide und Vollkornprodukten. Im Dickdarm binden sie Wasser und quellen auf. Dank der unlöslichen Ballaststoffe füllt sich der Darm, was wiederum die Darmbewegung anregt der Stuhl wird schneller ausgeschieden. Sind enthalten in Bohnen , Erbsen, Erdbeeren, Zitrusfrüchten.

Was möchtest Du wissen?