Artemia an Skalare verfüttern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

wenn du schon ein Aufzuchtbecken für die Nauplien hast, warum fütterst du sie dann nicht und lässt sie wachsen? Dann haben deine Skalare viel mehr "Freude" an ihnen und werden sogar satt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Barsik 22.03.2014, 21:05

Hallo,

Wie züchte ich denn die Artemia? Habe sie eigentlich immer gleich nach dem sie geschlüpft sind verfüttert aber wie man die groß bekommt hab ich keine Ahnung. Was muss ich alles beachten / kaufen und wie füttere ich sie, hab gehört man soll da so ein mikro Algenfutter kaufen. Wie soll ich das Becken aufbauen? Oder kann ich sie einfach von der Flasche aus wo sie geschlüpft sind in ein Aufzuchtbecken mit normalen Wasser reinschütten?

Danke für die Antwort!

0
dsupper 23.03.2014, 08:44
@Barsik

Das ist ziemlich einfach: Du befüllst dein Aufzuchtbecken mit dem gleichen Salzwasser, welches du auch für die "Ausbrütung" benutzt.

Ab dem 3. Tag nach dem Schlupf musst du die kleinen Artemia füttern. (Bis dahin ernähren sie sich von ihrem Dottersack)

Als Futter kannst du z.B. Hefe (in Wasser verrührt und aufgelöst) nehmen. Manche empfehlen auch Büchsenmilch oder normales Mehl - das habe ich selbst aber noch nicht ausprobiert.

Ansonsten gibt es natürlich (teuer) spezielles Aufzuchtfutter für Artemia zu kaufen (LiquiZell, Microzell, Spirulina-Mikroalgenpulver etc.).

Immer erst neues Futter zugeben, wenn das Wasser wieder klar ist und natürlich nur winzigste Mengen.

Gutes Gelingen

Daniela

1

Verfüttern kannst du das schon, aber du wirst adulte Skalare damit kaum satt bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schon aber die fressen sich dabei dusselig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?