Art der Fette in Hautpflegeprodukten.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist ein verbreitetes Vorurteil. Du findest im Internet tausende Warnungen vor Mineralöl - die jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehren.

Fette Öle - völlig egal ob Mandelöl, Lanolin (also Wollfett) oder Mineralöl - legen sich als zarter Film auf die Haut und verhindern das Verdunsten von Feuchtigkeit. Deswegen sind sie gut für trockene Haut. Es ist nicht so, dass ein Fett besser ist als das andere. Der Preis ist kein Argument, denn dass es billig ist, heißt noch lange nicht, dass es schlecht ist. Tatsächlich wird hochgereinigtes Mineralöl (Petrolatum oder Vaseline) seit Jahrzehnten sehr erfogreich in der Dermatologie eingesetzt und hat heilende Eigenschaften.

Menschen mit fettiger Haut sollten Fette in Cremes grundsätzlich meiden, denn ihre Haut produziert schon von allein genug Fett. Da reicht Feuchtigkeit völlig aus.

Es kommt also auf den Hauttyp an, nicht auf den Typ der Fette in der Creme.

Die einzige Art von Ölen, die jeder meiden sollte, sind die "ätherischen Öle", das sind Duftstoffe. Die haben auf der Haut nichts zu suchen. Sie tragen zur Pflege nichts bei, können aber die Haut reizen.

dummst 09.03.2014, 14:51

dankeschön!

0

Auf keinen Fall sollten Erdöl oder Paraffin darin enthslten sein, weil die Haut das nicht aufnehmen kann. ERdöl wird natürlich nicht draufgeschriebn, sondern Mineralöl oder so ähnlich. Vielleicht weiß das ja der nächste User.

Du erkennst solche Produkte auch am Preis. Schlechte Fette sind billig. In der Nivea-Hautlotion für trockene Haut z.B. steht vorne ganz dick drauf "Mit Mandelöl". Aber wenn du dir die Deklaration durchliest, ist in erster Linie Wasser und Erdöl drin und gaaanz unten, wo die Stoffe stehen, von denen am wenigsten drin ist, steht Mandelöl (Prunus dulcus oder so ähnlich).

Am besten kann deine Haut was mit reinen Ölen anfangen, wenn du sie mit etwas weniger Wasser als Öl auf deine Haut aufträgst. Z.B. direkt nach dem Duschen auf die feuchte Haut. Nur in Verbindung mit Wasser kann das Öl in die Haut einziehen.

Reines Wasser auf der Hat entzieht ihr beim Verdunsten Feuchtigkeit. Wenn du trockene Haut hast, musst du also eine Emulsion nehemen (Fett-Wasser-Gemisch), die mehr Fett als Wasser enthält. Das heißt dann "W / O", also "Wasser in Öl". "Öl in Wasser hieße logischerweise ein bißchen teures Öl in viel billigem Wasser, gebunden mit chemischen Emulgatoren.

LG

dummst 09.03.2014, 01:21

danke dir.

0

Was möchtest Du wissen?