Arrogante Reaktion einer Firma auf Kundenbeschwerde

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verkehrt ist es nie, etwas weiterzugeben.

Wenn das bei dem so war, ist das kein Einzelfall. Und wnen es mehrere weitergbene, wird da gewiss was untenrommen. Wenn Jedoch alle schweigen, gewinnt die Firma...

...von daher macht eine meldung durchaus Sinn ^^

39

Die Firma gewinnt nicht, die verliert Kunden. Und damit stirbt sie...........

0
14
@augustkoenigin

schon, aber nicht so viele, wie wenn es öffentlich bekannt wird, darauf war es bezogen, klar verliert sie auch so Kunden, aber auf die andere Weise ncoh viel mehr.

0

Schreib einen Bericht in ein Meinungsportal wie z.B. ciao.de (aber mach dich vorher vertraut, was dort ein guter Bericht ist. Oftmals erhalten gerade diese kurzen Berichte, wo einer nur Dampf ablassen will, schlechte Bewertungen, weil die Autoren sonst nichts über den Laden sagen)

Klassiker: Hier hat eine Firma, sei es aus Faulheit, sei es aus Hochnäsigkeit oder schlechter Organisation einen veritablen Doppelbock geschossen. Zunächst jener, der zur Kundenbeschwerde Anlass gab, dann - den schlimmeren - diese so zu managen.

Als Ghostwriter, der im Auftrag von Unternehmen das Management von Kundenbeschwerden übernimmt, weiss ich, dass es meist wirklich nicht viel mehr als ein Zeichen echter Wertschätzung braucht (http://brief-schreiben.ch/beschwerde-management).

Wenn der verärgerte Kunde dies erhält, wird er als Multiplikator den GUTEN Service der Firma loben. Oder die unkomplizierte Handhabe seiner Beschwerde. Das ist wirklich alles, worauf es beim Beschwerdemanagement ankommt. Und das Tempo natürlich, das ist entscheidend.

Was möchtest Du wissen?