armut definieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Armut lässt sich nicht "messen". Und Armut definieren hilft auch nicht viel, wenn man es mit Vergleichen tut. Bei uns sind die Leute generell vom Staat so abgesichert, dass keiner hungern braucht und jeder ein Dach über dem Kopf hat.

Mir haben selbst Harz4 Empfänger bestätigt, dass es ihnen nicht schlecht geht. Wer halt meint, er müsse I Phone, einen schicken Neuwagen, 2x Fernurlaub im Jahr, immer die neusten TV/Computer haben, es sich aber nicht leisten kann, der ist auch nicht arm. Er hat eher ein Ego Problem. Ich habe ein Jahr in Äthiopien gearbeitet. Selbst dort kann man nicht von Armut reden.

Mir fällt nur ein Beispiel zu Armut in Deutschland ein: das ist die Rentnerin, die kopfüber im Müllcontainer des Supermarktes hängt, um altes Gemüse raussucht, weil sie sich teures Gemüse nicht leisten kann UND zu stolz ist Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die Angst vor einer Armut (wie immer die aussieht) kann man in den Medien aber sehr gut ausnutzen, um das Kaufverhalten der Konsumenten zu beinflussen und damit die Gewinne grosser Konzerne zu steigern. Denn die Mehrheit der Menschen in Deutschland jammert, lebt aber über ihre Verhältnisse und macht Schulden für Sachen, die eigentlich nicht notwendig sind

Bswss 30.11.2013, 16:23

DH!!!!

0

http://www.armut.de/definition-von-armut.php

Dazu: Suchmaschine: Armut + Definition

Armut ist besonders hierzulande eine RELATIVE Armut, denn wer bei uns "arm" oder "armutsgefährdet" ist, wäre in sehr vielen anderen Ländern der Erde (alle Entwicklungsländer) richtig REICH.

was musst du jetzt definieren armut oder arbeit?

janfred1401 30.11.2013, 16:37

genau sowas habe ich gemeint mit "Armut messen".Hier will nur erklärt werden, wer zu den "Armen" gehört, als wäre Geld das Wichtigste. Glück und zufrieden zu sein, hat nichts mit Geld oder Einkommen zu tun. Gerade wenn ich sehe, wieviel der Gutverdiener ihr Geld regelrecht verprassen.

1

Arm ist jeder, der sich das Notwendigste zu Leben nicht leisten kann.

Bswss 30.11.2013, 14:35

OK, aber was ist das "Notwendigste"? Gehört z.B. ein Smartphone, gehört ein Flachbildfernseher mit 120 cm Diagonale, gehört ein Tattoo dazu?

0
janfred1401 30.11.2013, 15:14
@Bswss

wer diese drei Sachen z.B. hat, der darf nicht jammern,wenn er kein Geld übrig hat. Denn er hat sein Geld für unnötige Dinge verprasst. Er ist konsumgeil.

1
ralosaviv 30.11.2013, 16:29
@Bswss
Gehört z.B. ein Smartphone, gehört ein Flachbildfernseher mit 120 cm Diagonale, gehört ein Tattoo dazu? 

Natürlich. Und zwingend ein Lamborghini. Ohne ist man schließlich nicht überlebensfähig.

1

arbeiten und dennoch zu wenig geld verdienen um normal zu leben

Was möchtest Du wissen?