Arktische Gebiete und tropische Gebiete?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moin.

Ich greife mal Deine ergänzende Frage aus einem der Kommentare auf.

Natürlich hat das noch weitere Gründe, wobei die ganze Frage ja an sich sinnfrei ist, weil Einfachheit keine wissenschaftliche Größe darstellt.

Aber seis drum. Was die arktischen Gebiete zu vermeintlich einfacheren Forschungsgebieten macht, ist neben der geringeren Artenvielfalt in den Permafrostregionen vor allem der Umstand, dass es kaum jahreszeitliche Änderungen gibt.

Es gibt quasi nur Sommer und Winter. Die beiden anderen Jahreszeiten zeigen vielfach kaum eine Änderung oder Relevanz.

Allerdings würde ich arktische Gebiete deswegen nicht als einfacher bezeichnen. Wenn Du schon mal bei unter -30°C auf einem Schneemobil gefahren bist, weißt Du was ich meine.

Die Arktis hat also zwar auf der einen Seite eine überschaubarere Artenzahl, stellt gleichzeitig aber wesentlich höhere Anforderungen an Mensch und vor allem Material.

Wenn man jenseits des Polarkreises morgens erst mal ein Feuer unter seinem Auto machen muss, um Motoröl und Kühlflüssigkeit soweit aufzutauen, dass man den Motor starten kann, ohne ihn gleich zu zerstören, würde ich das nicht eben einfach nennen.

Dagegen und gegen die Frostbeulen und Erfrierungen die man sich einfängt, wenn man nur ein Mal kurz unaufmerksam bei der Sache ist, finde ich die nassen Füße die man sich holt, wenn man mit seinem Landcruiser einen Fluss in Afrika durchwatet, doch schon wesentlich angenehmer.

Tja und wenn man diesen Aspekt mit einfließen lässt, relativiert sich die vermeintliche Einfachheit recht schnell, die es, wie schon gesagt, als wissenschaftliche Größe ohnehin nicht gibt.

ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor dem "Warum" kommt das "Ob".

Ich sehe kein "Dass".

Die Leichtigkeit oder Befindlichkeit des Forschers ist kein Kriterium in der Wissenschaft, und zudem von sehr vielen Faktoren abhängig.

Ich ziehe Kenia dem Südpol zu allen Jahreszeiten vor. Die Artenanzahl ist kein Wert, denn Werte sind unwissenschaftlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Arktis gibt es wenig Flora und Fauna.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Gesteine dort nicht durch eine Bodendecke und Vegetation "verhüllt" sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?