Arier im Nationalsozialismus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Arier waren laut Hitler die "reinste Rasse". Dabei handelte sich um die, die auch im entferntestem Sinne keinen Migrationshintergrund hatten. So mussten beispielsweise die Kinder einen Ariern-Nachweiss erbringen um z.B. für bestimmte Universitäten oder ähnliches zugelassen zu werden (also einen Stammbaum der belegt, das man keine Vorfahren mit Migrationshintergrund hat). Innerhalb der "Arier-Rasse" gab es dann nochmal weitere Kriterien wie Harrfarbe, Augenfarbe oder Kopfform...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonasasks
29.05.2016, 14:49

Allerdings gab es soweit ich weiss "Rassen" die als Migrationshintergrund akzeptiert wurden (z.B. hellhäutige Europäer), während das bei Nationalitäten wie die der Juden oder Dunkelhäutigen nicht der Fall war..Auf jeden Fall gallt jeh reiner die Rasse, desto besser der Mensch

0

Was möchtest Du wissen?