Argumente zum Essen mit Behinderten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kommt auf die Behinderung der Personen an.

Ich gehe von einer Wohngruppe mit überwiegend Behinderten aus - die geistig und sowohl körperlich stark eingeschränkt sind:

Pro

  • Geselliges Beisammensein, eben auch wie bei den "normalen"
  • das Gemeinschaftsgefühl ist in solchen Situationen manchmal sehr familiär und harmonisch
  • Oft ist das Helfen untereinander sehr stark aufgeprägt

Contra

  • schwere Behinderungen, die körperlich einschränken, können für den Betrachter beim Essen gewöhnungsbedürftig sein (Lätzchen, Verbale Laute, Grimassen...)
  • Geräuschkulisse kann bei stark gemischten Behinderten hoch sein, evtl. mit Aggressionpotenzial, wenn eine Veranstaltung vorangegangen ist

Aber in der Regel ist es eine Gruppe/große WG die friedlich, ganz normal miteinander isst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind immer gut gelaunt, freundlich, man hat spass mit ihnen, kann ihre geschichten erfahren, sie sind froh wenn man mit ihnen normal umgeht und sie nicht bevorzugt oder benachteiligt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pro: Du wirst satt.

Contra: Es könnte voll im Essensraum werden, wenn viele Menschen mit Behinderung kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geistige und andere Behinderte haben beim Essen meist mehr Benehmen wie " normale Menschen ". Es wird Momente geben, wie Schluckbeschwerden etc, aber dafür gibts zum Glück Mitarbeiter, die den Mund wischen und auch den Kleiderschutz sowie Servietten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja inwiefern Essen? Und welche Behinderung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OhhFaztic
29.09.2016, 13:05

Essen mit Behinderten in einem Raum. Geistlich Behinderte

0

Was möchtest Du wissen?