Argumente um meine Eltern zu einem Hund zu überreden?

6 Antworten

Deine Eltern wollen keinen Hund, da gibt es keine Vorteile. Deine Eltern bleiben auf dem Hund sitzen wenn du in deine Ausbildung gehst. Du gehst zur Schule und hast viel zu wenig Zeit für einen Hund zu sorgen und ihn zu erziehen. Warte bis deine Lebenssituation so ist, dass du dir einen Hund halten kannst. So wie das alle verantwortungsbewussten Hundefreunde tun.

Das Problem ist eher, das sie sich noch nie Gedanken über einen Hund gemacht haben, sie wissen nicht wie schön das wäre mit so einem Hund. Meine Mutter wäre zum beispiel nicht immer alleine Zuhause wenn wir in der Schule sind. Deswegen mache ich ja den ganzen Aufwand.

0

Du solltest auf jeden Fall bedenken das ein Hund 15 Jahre und älter wird. Wer ist in deiner Familie bereit sich um den Hund zu kümmern wenn du eine Ausbildung machst oder studierst und 8-10 Stunden nicht zu Hause bist. Wer kümmert sich um das Tier wenn du auf Klassenfahrt oder im Urlaub bist.

Ich hab es auch 10 Jahre lang versucht meine Eltern zu überreden wegen einem Hund. Habe es allerdings nicht leider nicht geschafft. :D

Also wenn du es schaffst, denn herzlichen Glückwunsch. Denn freu ich mich, dass es wenigstens wer schafft, wenn schon ich nicht! :D

Meine Eltern sind auch nicht leicht zu überreden:/ Ich versuche es auch schon seit ein paar Jahren:D

0

Was möchtest Du wissen?