Argumente für vegetarische Ernährung sind Gesundheit& Massentierhaltung. Aber wenn ich etwas vegetarisches esse, habe ich nach 2 Stunden schon wieder Hunger?

8 Antworten

Gute pflanzliche Kalorienlieferanten sind Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Kartoffeln und Nüsse. Da diese Dinge nun nicht mehr nur die Beilage sondern das Hauptgericht sind, dürfen die Portionen entsprechend groß sein.

Argumente für vegetarische Ernährung sind Gesundheit& Massentierhaltung.

das ist natürlich falsch. Argumente dafür sind "Ich bin nicht dazu fähig Fleisch NICHT aus dieser Massentierhaltung zu kaufen und deshalb Vegetarier"

Gesundheit

Vegetarische Mythen &Märchen „Im Hinblick auf die aktuellen Erkenntnisse wirken die unhaltbaren Gesundheitsversprechen von Vegetarierlobbyisten noch weitaus fragwürdiger“, erklärt Ernährungswissenschaftler Uwe Knop im Hinblick auf die Heilsverkündungen des deutschen Vegetarierbundes VEBU:„ Vegetarische Kostformen haben das Potenzial, die meisten dieser Zivilisationskrankheiten zu verhindern. Darüber hinaus können sie erfolgreich bei deren Behandlung eingesetzt werden.“ Dazu hatte bereits 2013 die Vorsitzende des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin (DNEbM), Professorin Gabriele Meyer, klar gestellt: „ Es handelt sich hier um die gleichen Mythen und Märchen wie bei allen Ernährungsversprechen zur Gesundheit.“ Auch für Professor Ulrich Voderholzer, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Schön Klinik Roseneck und Experte für Essstörungen sind die VEBU-Gesundheitsversprechungen zu vegetarischer Kost „ wissenschaftlich nicht belegt und aus gegenwärtiger ökotrophologischer Sicht nicht dem Stand der Wissenschaft und Empfehlungen entsprechend. Es handelt es sich mehr um eine ideologische Aussage, die falsche Versprechen suggeriert.“ Konkret zum Thema Krebsschutz durch Obst und Gemüse konstatierte jüngst Prof. Rudolf Kaaks vom Deutschen Krebsforschungszentrum DKFZ: „ Keinerlei Beziehung, nullkommanull.“ echte-esser

Fleisch ist ein "Nährstoffkonzentrat" es existiert keine Pflanze die bei gleichem Gewicht die selben Nährstoffe und Nährstoffdichte liefert. Fleisch ist ein gesundes Lebensmittel. Um z.b. 300gr Schweineschwarte Kalorientechnisch zu ersetzen müsste man 9 Kilo Tomaten oder 3 Kilo Kartoffeln konsumieren. Wenn du aber nur 250 gr Kartoffeln konsumierst hast du gleich wieder hunger. Kohlenhyddrate halten nicht lange satt sondern machen Krank.

Argumente für vegetarische Ernährung sind Gesundheit& Massentierhaltung. Aber wenn ich etwas vegetarisches esse, habe ich nach 2 Stunden schon wieder Hunger?

Es gibt keine Argumente auf Fleisch zu verzichten

Was sind Eure Strategien gegen den knurrenden Magen nach 2 Stunden?

Etwas mit Fleisch essen.

Was möchtest Du wissen?