Argumente für und gegen einen iMac

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es kommt darauf an, was du machen möchtest! Wenn du Homevideos schneiden möchtest, hast du IMovie, wenn du Lieder komponieren möchtest, hast du GarageBand, bei dem du auch mit einem MIDI-Adapter ein Keyboard, wenn du eine Gitarre hast kannst du deine Gitarre mit USB oder FireWire interface an den Mac anschließen und hast verschiedene Gitarrenklänge zu Verfügung. Und mit IPhoto hast du nie mehr unsortierte Bildarchive. Und wenn du auf (vorhandene) windows spiele nicht verzichten kannst, kann man auf dem Mac mit Boot Camp Windows installieren. Ich würde meinen Mac nie mehr gegen nen Windoof tauschen. Ab und zu gibt es hier Angebote: http://www.amazon.de/b/ref=sv__img?ie=UTF8&node=303000031

wers genauso aben will nutzt linux leider z.T etwas gewöhnungsbedürftigt aber genauso eine gemeinde wie die apple fans und software ist auch total günstig nämlich auch = 0 auch CAD + markenprogramme

Pro:

Du musst dich nicht mit Virenprogramme rumschlagen.

Du musst dich nicht mit Spamprogramme rumärgern.

Du musst dich nicht mehr mit Treiberproblemen rumschlagen

Du musst dir nicht mehr eine Tasse Kaffee holen während du,ein Programm öffnest.

Du kannst dir ein neues Betriebssystem kaufen ohne Arm zu werden.

Der Mac fährt jeden Tag in der selben Geschwindigkeit hoch.

Du hast keine Defragmentierungsprobleme

Du musst dir nicht immer zig Update draufhauen.

Du hast ein Top Bild (imac 27, 2560x1440 mehr als Full HD)

Du hast einen flüsterleisen Computer.

Du kannst ihn leichter bedienen.

Du kannst zur not über Bootcamp Windows aufspielen

Kommunikation mit anderen Apple Geräten ist Kinderleicht

Du hast ein Backupsytem (Time Machine, externe Festplatte benötigt) das 100% funktioniert.

Du musst dich nicht mehr drüber ärgern wie laut der PC ist.

Wenn du Probleme hast, hast du eine Ansprechpartner APPLE Support (freundlich und hilfsbereit).

Du hast ein Produkt das einen hohen Wiederverkaufswert hat

Der Mac arbeitet für dich und du musst nicht mehr für den PC arbeiten

Du hast endlich mehr Zeit ;-)

Contra: Teuer, ist kein Spiele Computer ;-)

Contra:

Erschwerte Arbeitsbedingungen aufgrund Steinzeitlicher Fenster-Positionierung

Liegt in der Entwicklung mindestens 3 Jahre hinter Windows 7

Ein integrierter Taschenrechner der nicht richtig Funktioniert

eine Firewall die standardmäßig deaktiviert ist

Dateisystem denkt nur bis 2040 (das von Windows denkt bis 60056)

Ineffiziente Speicher Nutzung

Sicherheitstechnisch noch im Jahre 2002

nur um die auffälligsten zu nennen

0
@Xyris

Erschwerte Arbeitsbedingungen aufgrund Steinzeitlicher Fenster-Positionierung

Ja ?? Ich habe keine Probleme damit

Ein integrierter Taschenrechner der nicht richtig Funktioniert

Selten so gelacht.......

eine Firewall die standardmäßig deaktiviert ist

Musste erst mal suchen, also ich habe sie nicht aktiviert aber sie ist an! Vielleicht ein Windows Virus ? hahahahaha

Dateisystem denkt nur bis 2040 (das von Windows denkt bis 60056) Ineffiziente Speicher Nutzung Sicherheitstechnisch noch im Jahre 2002

Was soll ich mit diesen dingen anfangen bin ein Otto Normalverbraucher

Ändert nix an der Tatsache das es besser ist, da kannste machen was du willst.

Will nicht wissen was Windows für Probleme hat.

1
@Funjojo

ich möchte nicht wissen welches (fals überhaupt) Windows du als letztes Vollzeit genutzt hast bevor du zu Mac gegangen bist

lass mich raten:

An Hand deiner aussagen ist dein letztes Vollzeit Windows XP oder älter als Windows XP weil die neueren Windows haben viele deiner Angesprochenen Probleme fast gar nicht mehr. zb

Abstürze: der letzte Absturz meines W7 war Anfang 2010 weil es AMD nicht auf die Reihe bekommen hatte einen Funktionierenden Treiber für seine Grafikkarten zu machen der unter dem Ende 2009 erschindenden W7 ohne Probleme laufen konnte

Ladezeiten: ich weiß zwar nicht mit welchen Schrottkisten du dich damals herumgeschlagen hast aber heutzutage reicht die Ladezeit noch nicht einmal aus um überhaupt erst mal eine Kaffeemaschine anzuschalten

Geld: falls du es noch nicht Mitbekommen hast Windows 7 wird bis 2020 von Microsoft unterstützt das sind gut 10 Jahre die man Windows 7 sorglos nutzen kann die günstigste Windows 7 Version kostet 75€, ein Upgrade von OSX kostet ca 30€, un rechnet man 30€ mal 10 Jahre dan sind das 300€ die man für 10 Jahre bezahlen muss bei Windows 7 sind das mindestens 75€, 300€ zahlt man für Windows nur wen man die Ultimate Version kauft. also günstiger sieht für mich anders aus da zahl ich lieber gleich 75€ und hab dan 10 Jahre ruhe als nach 10 Jahren das Vierfache bezahlt zuhaben.

Lautstärke: so ein Schwachsinn habe ich noch nie gehört, nur weil auf einem Computer ein bestimmtes Betriebssystem läuft entscheidet das noch lange nicht darüber ob es ein Lauter oder Leiser Computer ist.

ob man Aussagen die seit 2007 nicht mehr der Realität entsprechen glauben schenken mag muss jeder selber entscheiden.

0

mac nutzer brauchen selten support .... leider ,,, der kram darf nicht zu alt sein........ hardware ist spezifisch und teuer deshalb premium charakter ,,,,,,, wie gesagt mac user leben nahezunsupportfrei zahlen aber das image mit bei hardwarekauf

Überlege dir mal den Sinn des folgenden Zitates:

Man benötigt Windows auf dem Mac, um Windows mit einem Mac vollständig ersetzten zukönnen

Meine Überlegungen haben ergeben, dass das einfach falsch ist.

0
@vogerlsalat

Ja da hast du recht

man kann nichts nichts vollständig ersetzen wen man es gleichzeitig brauch um es zu ersetzen

das wäre so als wollte man das Ersatzrad ersetzen wollen indem man es mit dem Ersatzrad ersetzt.

0

leicht zu bedienen keine Viren benutzerfreundlich schnell Lebensdauer ist lang ( Meiner ist schon 3 Jahre alt :D ) Contra: TeuerABER LOHNT SICH :)

Pro: Alter, Es ist ein MAC!!!! Contra: teuer...

Pro: -leicht zu bedienen -lange Lebensdauer -das beste Betriebssystem -kannst auch gut & einfach fürs Geschäft damit arbeiten

Was möchtest Du wissen?