Argumente für Russland bei der Krimkriese?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Selbst wenn du diesen Standpunkt nicht vertrittst ist es wichtig, sich auch in eine andere Position als die eigene hineinzuversetzen und sich ihre Argumente unvoreingenommen ansehen zu können. Das ist eine äußerst wichtige Fähigkeit für dein späteres Leben, denn du wirst oft genug vor einem Problem stehen, bei dem du dir selbst ein Bild der Lage machen musst und auch andere von deiner Meinung überzeugen musst.

Außerdem empfehle ich dir dich einmal in die Funktion des "Advocatus Diaboli" einzulesen.


Die Frage ist zuallererst wie du die "Krimkriese" definierst. Für manche Menschen ist es nämlich ein synonym für die gesamte Ukraine-Krise.

Das sträkste Argument für die Abspaltung der Krim von der Ukraine ist die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung die dafür gestimmt hat. Diese Werte werden durch frühere Umfragen bestätigt.

Ein weiteres Argument für Russlands Aktionen ist ihr Flottenstützpunkt auf der Krim. Eine pro-westliche Regierung in der Ukraine hätte es schwerer, oder sogar unmöglich gemacht die Pachtverträge, zu angemessenen Konditionen, zu verlängern.

Ein Argument für die getarnten russischen Soldaten auf der Krim ist die Verhinderung einer Einmischung von ausen und die Tarnung evtl. Manipulationen oder direkte Einflussnahme auf der Krim von Russlands Seite aus.

xXDerDummeXx 10.11.2015, 21:21

Vielen Dank, das hat mir sehr weitergeholfen, ich kann momentan dich leider nicht als "beste Antwort" auszeichnen, keine ahnung.

0

Du packst es komplett falsch an, weil du von der tendenziösen westlichen Rhetorik ausgehst, nämlich, dass Russland sich die Krim "geholt" hätte. Es ist ja faktisch andersherum abgelaufen. Die Krim hat sich von der Ukraine gelöst und hat Russland um die Eingliederung gebeten. Das gebe ich dir nicht für die Diskussion, sondern dir persönlich auf den Weg. Du solltest dich mit wahren Hintergründen beschäftigen, nicht mit Propaganda.

Es haben die Bewohner der Krim beschlossen, dass sie aus der Ukraine raus und zu Russland gehören wollen. Russland hat in diesem Fall nur den Antrag angenommen, der von der Krim ausging.

Zum Nachdenken für dich aus deutscher Geschichte:

"Am 30. November 1919 folgte die erste demokratische Volksabstimmung in Deutschland[6] über den Verbleib des Landes Coburg. Bei ungefähr 70 % Wahlbeteiligung stimmten über 88 % der Bevölkerung auf die Frage „Soll Coburg dem Gemeinschaftsvertrag der thüringischen Staaten beitreten?“ mit einem Nein auf dem Stimmzettel und damit für den Anschluss an Bayern." Quelle: Wiki

JBEZorg 09.11.2015, 23:26

Nachtrag, der auch erstaunlich passend ist:"Die Gründe für dieses eindeutige Ergebnis waren vielfältig: Einerseits sah sich die Bevölkerung schon immer stärker mit Franken als mit Thüringenverbunden, andererseits beeinflusste die Tatsache, dass während des Ersten Weltkrieges Nahrungsmittel nach Thüringen abgeführt werden mussten, ebenso wie ein deutlich stärkeres Entgegenkommen Bayerns die Meinungen." Hier geht's wieder um Coburg und Bayern.

2

"Laut einer Umfrage der Meinungsforschungsfirma Gfk Ukraine halten 93 Prozent der Einwohner der Halbinsel Krim den Beitritt zu Russland für positiv"

Was möchtest Du wissen?