Argumente für Gehaltserhöhung

4 Antworten

Probier es mal damit: Du sagst einfach du hast mehrere Freunde / Bekannte die im gleichen Beruf arbeiten und genauso alt wie du sind. Ihr habt euch unterhalten und es ging auch uns Geld. Dann hast du gemerkt, dass die anderen etwa ...... Euro mehr im Monat verdienen. ( Die Höhe des Betrages musst du selbst festlegen ) Aber nicht übertreiben, sonst geht's nach hinten los. Viel Erfolg. Schreib mal bitte ob's geklappt hat.

Dass ich weniger verdien als Freunde die im gleichen Beruf arbeiten ist meinem Chef schon klar, weil die Firma in der ich arbeite nicht in der Gewerkschaft ist und man daher eh schon untertariflich bezahlt wird. Also das zieht glaub ich nicht, aber danke ;)

0

Das Gehalt anderer Angestellter anderer Unternehmen ist für einen Chef nicht wirklich von Bedeutung, denke ich. Die Höhe der Bezahlung der Mitarbeiter ist für ein Unternehmen eher von der zu leistenden Arbeit abhängig.

0

Bist der Firma treu geblieben nach der Ausbildung... Dir fällt schon was ein.

Du arbeitest viel, meckerst nicht wenn Überstunden anstehen, dein Chef weis dass er dir vertrauen kann.

Die Fallen mir spontan ein

Darf der Chef das (bitte beschreibung lesen)?

Hallo,

meine Mutter leidet aktuell unter einer straken Sommergrippe.

Sie hat unteranderm Fieber,

Schüttelfrost und Kreislaufprobleme.

Doch sie muss trotzdem arbeiten

und zwar in einer Krankenhaus-Wäscherei.

Dies ist für meine begriffe gefährlich und grob fahrlässig,

da sie einen Arbeitsunfall haben könnte

oder die Viren noch an die Patienten überträgt.

Zusätzlich arbeitet sie aktuell in einer anderen Wäscherei als üblich,

da Sie als "Springerin" (was nicht in ihrem Vertrag steht)

eingesetzt wird.

Ihr Chef will sich da drum seit mindestens einem halben Jahr kümmern.

Desweiteren ist sie sozusagen Rangoberste-Wäschereifrau

und weißt neu zugänge ein und berät den Chef bei der einstellung.

(nach Feierabend per Telephon)

Dafür sollte sie ebenfalls vor circa einem halben Jahr eine Gehaltserhöhung bekommen.

Meine Frage: inwiefern ist das rechtens und was kann man da machen?

...zur Frage

Gehaltserhöhung niedrig?

Hallo! Ich bin etwas ratlos. Ich arbeite seit einem Jahr als Bürovorsteherin in einer Anwaltskanzlei. Bisher habe ich keine Gehaltserhöhung bekommen. Bis zu diesem Monat: ganze 25 Euro brutto! Ich verdiene so schon wenig und hätte mich gefreut, endlich mehr Gehalt zu bekommen. Die Niederlassung wurde letztes Jahr gegründet und ich habe wirklich das Gefühl, meine Chefs wollen mich 'verscheißern'. In den Kanzleien war es bisher so, dass ich nach einem Viertel oder halben Jahr 300 bis 350 Euro mehr bekommen habe und danach jährliche Anpassungen kamen. Ich bin wirklich sauer und weiß nicht so recht, wie ich reagieren soll. Sowas habe ich noch nie erlebt. Ich bearbeite die juristischen Fälle, auf die die Chefs keine Lust haben und bekomme dafür 1225 brutto für 30 Stunden :-(. Meine Ausbildung habe ich mit 1,0 abgeschlossen und danach mit Stipendium den Rechtsfachwirtkurs absolviert. Vor dem Hintergrund bereitet mir die Arbeit natürlich keine Freude...

...zur Frage

jährlich gestaffelte Gehaltserhöhung plus Gehaltserhöhung nach Tarif?

Hallo alle zusammen,

Folgendes Problem:

Ich habe eine jährlich gestaffelte gehaltserhöhung über drei jahre in meinem Arbeitsvertrag ausgehandelt die ca 100€ brutto pro jahr beträgt.

Zur näheren erläuterung: 1900€ im ersten Jahr; 2000€ im zweiten Jahr; 2100€ im dritten Jahr

Ich bin nunmehr im zweiten Jahr angestellt und der Betriebsrat hat im ersten jahr meiner Anstellung eine für alle Betriebszugehörigen geltende Gehaltserhöhung um zwei prozent erwirkt.

Meine Frage ist ob ich somit einen Anspruch auf mehr als 2000€ im zweiten Jahr der Anstellung habe oder nicht.

Vielen Dank für alle Beiträge im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?