argumente für einen hund um eltern zu überreden!

10 Antworten

Gar nicht, das geht nur, wenn die Eltern den Wunsch haben einen Hund zu halten. Die grösste Arbeit und finanzielle Last und die Verantwortung bleibt bei den Eltern. Deshalb ist es nie gut, wenn nur das Kind einen Hund will, das geht immer schief.

Hallo,

die Anschaffung eines Hundes für Kinder und Jugendliche will immer gut überlegt sein, denn

wer kümmert sich um den Hund, während du in der Schule und mit deinen Freunden unterwegs bist?

Wer zahlt für Steuer, Nahrung, Tierarzt usw.?

Wohin mit dem Hund, wenn ihr verreist?

Was wird mit dem Hund, wenn du deine Ausbildung machst oder zum Studium von zuhause wegziehst?

Meine Vorschläge als Alternative zum eigenen Hund:

Warum hilfst du nicht bei Nachbarn, Freunden und Bekannten mit Hund aus (Gassi gehen, Urlaubsvertretung).

Viele Tierheime freuen sich auch, wenn sich Freiwillige finden, die mit den Heimhunden Gassi gehen.

:-) AstridDerPu

danke aber das alles hab ich schon bedacht, und-- ICH WILL EINEN HUND!!! :DDD

0

ne Verantwortungsvoller Züchter vermittelt keine Welpen nur an Jugendlichen und Kinder und wenn er das bei besprechen mit der Familie mit bekommt hinter fragt er auch ob es allen klar ist was es bedeutet .

1

Das Leben ist "unfair". Man bekommt nicht immer alles das, was man sich wünscht.

Bitte warte, bis Du auf eigenen Füßen stehst und einen eigenen Haushalt führst. Dann darfst Du frei selbst entscheiden.

Aber selbst dann gibt es immer noch gute Argumente gegen einen Hund.

Ein Hund kostet und das nicht zu knapp.

Die Anschaffung, das Futter, Zubehör, Steuern, Tierarztkosten, diverse Versicherungen.

Die große Verantwortung so viele Jahre.

Man muss Zeit haben, das Tier benötigt Zuwendung. Der Hund und Du, beide braucht Ihr Unterricht und Training.

Einschränkungen in den Urlaubsmöglchkeiten. Was wird aus dem Hund, wenn man plötzlich und unerwartet in ein Krankenhaus muss?

Eine Unterbringung in einer Tierpension oder in einem Tierheim kann kostspielig werden.

Wenn alles bedacht wurde und wenn man bereit ist, sein eigenes Leben zugunsten des Hundes einzuschränken, dann ist der Hund ein wundervoller Gefährte und bereichert das eigene Leben sehr.

Ein Hund ist ein Lebewesen mit einer empfindsamen Seele, es ist kein Gegenstand, den man einfach so beseite stellen kann, wenn man mal keine Lust hat.

ich weiß das alles! meine mutter meinte mal zu mir, sie wolle auch einen, aber sie glaubt, ich hätte keine zeit für einen- LÜGE! ich hab ihr das erklärt und jetzt denkt sie drüber nach. nur brauch ich noch ein paar gute argumente, damit sie sich sicher sein kann. versteht ihr das jetzt???

0
@kotik01

Das ist keine Lüge, ein Kind das zur Schule geht hat nie genug Zeit für einen Hund. Allenfalls hast du viel Zeit, aber das mit zunehmendem Alter eben auch nicht.

1
@Goodnight

meine freunde haben doch auch nen hund und haben zeit

0

Was möchtest Du wissen?