Argumente für ein größeres Zimmer als mein kleiner Bruder

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1 du bist älter und hast mehr rechte

2 du brauchst mehr platzt weil du eben studieren möchtest

3 du würdest deine eltern nicht mehr durch laute musik oder so nerven

4 du brauchst die ruhe um dich vorzubereiten unten ist weniger lärm usw.

5 du brauchst mehr freiraum u m dich selber netwoickeln zu könne oder so..

eine andere möglichkeit wäre es deinem Bruder das anderre Zimmer schclechter erscheinen zu lassen z. B mit argumenten wie du musst mehr aufräumen oder so :D das hielf vlt. auch ich hoffe ich onnte helfen

lg louisa

Vorrecht des Älteren. Dein Bruder kann das Zimmer bekommen, wenn Du ausgezogen bist. Wenn Du nach unten ziehst, und Dein Bruder in Dein Zimmer, verbessert Ihr Euch beide, nicht nur er. Du ermöglichst Deinem in der Entwicklung befindlichen Bruder, in besserem Klima zu leben als Du. Und braucht man nicht gerade für Dein Studium viel Platz? Bücher, Skelett, Privatlabor? Oder musst Du Lärm machen, der aus dem Keller noch am ehesten zu ertragen ist?

Ein Zimmer im Keller ist etwas abseits von der Familie. Ein 13-Jähriger sollte aber noch mehr unter Aufsicht sein. Eine andere Überlegung: Durch das Zimmer im Keller habt ihr doch ein Zimmer mehr. Warum nimmst du nicht die zwei Zimmer (dein altes und das deines Bruders?)

3

Probelem beim beziehen von beiden Zimmern ist (vergessen zu erwähnen):

mein Vater arbeitet von zu Hause aus und benötigt deswegen ein eigens Zimmer :D

Aber trotzdem vielen dank für die Antwort

0

Wie kann ich meinen kleinen Bruder überreden?

Hey, ich habe ein Problem! Da ich bald Konfirmiert werde, hätte ich genug Geld für eine Zimmer Renovierung. Meine Mutter hatte die Idee, dass ich das Zimmer mit meinem Bruder tauschen könnte. Er hätte dann mehr Platz für sein Lego ( Da mein Zimmer größer ist! ) und ich hätte sein kleineres Zimmer mit dem schon fast verrotteten Balkon. Ich würde mich darum kümmern, dass ich ihn im Sommer wieder benutzen kann. Er darf ihn eh nicht benutzen, da es für ihn zu gefährlich ist, also nutzt er ihm auch nichts! Als ich ihm das Angebot stellte hieß es sofort "nein!". Meine Mutter will sich erst mal raushalten, also muss ich ihn versuchen zu überreden, er ist doch erst 8, da würde man sich doch riesig über ein größeres Zimmer freuen! Und vor allem könnte er dann auch entscheiden wie sein erstes neues Zimmer nach seinen Wünschen aussehen soll, denn als sein jetziges Zimmer gestrichen und eingeräumt wurde war er noch ein Baby! Hilfe! xc Danke C:

...zur Frage

Mein Bruder wird bevorzugt, was soll ich machen?

Ich weiß, dass es schon einige ähnliche Fragen zu diesem Thema zu finden gibt, allerdings möchte ich nocheinmal meine Situation schildern, damit ich vielleicht noch ein paar zutreffendere Ratschläge bekommen kann. Also ich bin weiblich, 13 und mein kleiner Bruder ist 9 (bald 10) und wir leben beide bei unserem Vater. Wenn mein Bruder nach Hause kommt begrüßt er mich nicht und am Anfang bin ich noch in sein Zimmer gekommen um ihn von meiner Seite aus "Hallo" zu sagen, worauf ich meistens ein schreiendes "Geh Raus!", etc. als Antwort bekomme. Ich habe angenommen, dass er vielleicht Probleme in der Schule hat und ihn deshalb weiterhin sehr lieb behandelt. Wenn mein Vater abends mal wegging habe ich ihm Abendbrot gemacht, ihn noch eine Weile in meinem Zimmer sein lassen, ihn ins Bett gebracht, vorgelesen usw. (Ich war übrigens schon früh seine "kleine Mami" wie meine Mutter und ich es immer spielten und habe mich in einer sehr schwierigen Lebenssituation auch wie eine Mutter um ihn gekümmert, weshalb mich die Lage jetzt umso mehr verletzt). Trotz meiner Bemühung hat er sich unmöglich benommen und deshalb wurde ich natürlich auch irgendwann sauer. Ich habe mich allerdings zusammengerissen und ihm, wenn er mir wehgetan hat gesagt, dass er das lassen soll usw. Ich war etwas abweisender zu ihm (habe ihm zum Beispiel nichts mehr vorgelesen und bin nicht extra in sein Zimmer gekommen um ihn zu begrüßen) aber vollkommen vernünftig. Mittlerweile probiere ich etwas neues aus: Wie er mich behandelt so behandele ich ihn auch. Davor habe ich noch mit ihm geredet und ihm erklärt wie sch*e ich das finde und das er nun bekommt was er gibt etc. Nun mache ich die Dinge zurück, die er davor getan hat, doch auch daraus lernt er nicht. Er schlägt mich, tritt mich, kratzt mich und das so, dass es wirklich schmerzt und ich Wunden habe. Oft sieht mein Papa dies auch, macht seinen Mund aber erst auf, wenn ich etwas zurück mache. Mein Bruder ist immer der liebe Engel, von dem niemand so etwas erwartet und auf mich wird alle Schuld geschoben und das von allen Seiten der Familie. Vor einer Stunde saßen mein Papa, mein Bruder und ich am Abendessenstisch und aufeinmal Schlug er mir ein Kissen ins Gesicht, dies machte ich zurück und mein Vater meine: "Halt, jetzt hab' ichs genau gesehen. *Name meines Bruders* hat dir das Kissen ins Gesicht gehauen und du hast das viel doller zurück gemacht. Das ist nicht in Ordnung." (Warum ist es in Ordnung, wenn er mich schlägt und er sogar anfängt?) Danach tat mein Bruder als wäre nichts gewesen und fragte meinen Vater in seiner Engelstimme etwas, ganz höflich und freundlich (wie sonst nie). Ich habe dann in meinem Zimmer still geweint. Nun habe ich diesen Text geschrieben... Was soll ich tun? Die Situation macht mich seelisch (noch mehr) fertig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?