Arglistige Täuschung? im Mobilcomshop

4 Antworten

Ja Du machst das schon richtig, die Beratung ist nicht ganz sauber gelaufen, aber von einer arglistigen Täuschung würde ich Abstand nehmen, dafür sprechen erstmal keine gravierenden Gründe. Es ist wurde nicht gut und ausführlich beraten, das sollte die Verkäuferin gerade ziehen, ich glaube eher das dieser Fehler aus Unwissentheit passiert ist. Führe das Gespräch ruhig und sachlich, sie sollte es einsehen. Für den Fall das es nicht gut läuft, Anwalt nehmen, und das auch im Gespräch erwähnen, aber auch hier immer sachlich bleiben, immer ruhig, und immer mit Zeugen.

Man sollte sich selber vorher informieren und seinen Vertrag sollte man kennen. Jeder weiß mittlerweile wie die Vorgangsweise in den Shops ist. Da kannst Du nichts gegen machen.

Hallo,

danke für die Antworten. Ich gebe recht das Sie sich den Vertrag hätte durchlesen sollen. Aber es sind halt so manche Punkte die halt nicht gehen. Wie halt auch die Kündigung ohne Vollmacht und leere Versprechungen.

Gibt es eine Möglichkeit von mir aus auch mit Anwalt aus diesen Vertrag rauszukommen?

Was möchtest Du wissen?