Arglistige Täuschung beim Erben

3 Antworten

Du solltest dich so bald wie möglich an einen Anwalt wenden. Eine Anfechtung der Ausschlagung wegen arglistiger Täuschung ist durchaus in einigen Fällen möglich. Jedoch beginnt die sechswöchige Frist mit Kenntnis des Anfechtungsgrundes. Ob hier ein beachtlicher Anfechtungsgrund gegeben ist, darüber lässt sich sicherlich streiten. Einen Versuch ist es aber wert.

da kann dir nur ein Rechtanwalt beraten. Niemand heutzutage würde ein Erbe abschlagen, wenn etwas raus kommt. Das was du schreibst ist in meinen Augen Betrug hoch 3. Aber es muß bewiesen werden, vielleicht hatte sie inzwischen ein Lottogewinn. Naivität, egal wie schlimm ein Sterbefall, mann sollte klar denken bleiben. Wenn's um Geld geht, kennen viele keine Skrupel. Es gibt Beispiele genug zu lesen. Wenn niemand etwas zu verbergen hat, wird mann alles offen gelegt.

Ob hier ein Fall von Erbschleicherei o.ä. vorliegt, kann wohl nur ein Anwalt für Erbrecht klären.

Stiefmutter überträgt Stiefbruder Erbe meines Vaters?

Hallo,
Mein Vater hatte ein Testament hinterlassen, in dem ich der rechtliche Erbe bin. Dieses ist allerdings verjährt. Er schrieb meiner Stiefmutter zu, alles mit seinem Eigentum machen zu dürfen, bis sie stirbt. Meine Stiefmutter allerdings meinte aufgrund dieser Macht über diese Sachen auch den Erben bestimmen zu dürfen/können und überschrieb dieses Erbe meinem Stiefbruder.
Wenn sie das dürfte, dann hätte mein Vater im Testament sicherlich angegeben, sie sei sein Erbe, dabei ist sie es nur für einen ,, begrenzten Zeitraum" gewesen und laut meinem Vater folge ich also dann als rechtmäßiger Erbe.
Jetzt aber wurde meinem Stiefbruder fast alles vererbt wobei ich Anspruch auf alles haben sollte und ich sogar bereit bin 50 50 zu teilen da ich ihn auch als Bruder ansehe.
Meine Anwältin hat mich abgezogt und ist ebenfalls abgehauen.
Ich schreibe diesen Text aus der Perspektive meines Vaters und habe damit zu tun,weil das Erbe welches meinem Vater nicht zugeschrieben wird, wird auch mir nicht zugeschrieben.
Vielleicht noch als Randnotiz, meine Vater hat eine große Familie und sein Stiefbruder lebt alleine und geizt trotzdem so rum.
Ich bitte um ernsthafte Antworten
Mit freundlichen Grüßen
Romeo.

...zur Frage

Wer erbt was nach dem Tod der Stiefmutter / Vater?

Mein Vater hat noch einmal geheiratet. Seine Frau brachte zwei Kindermit in die Ehe, welche aber nicht adoptiert sind. Nun starb seine Frau und drei Monate später mein Vater. Beide haben ein Testament gemacht und sich gegenseitig als Erben eingesetzt.. Wenn ein Kind nach dem Tod eines Elternteiles auf sein Erbe besteht, ist es auf den Pflichtteil gesetzt. Nun bin ich der einzige nach dem Tod meines Vaters. Wer erbt nun was?

...zur Frage

Kann die Enkelin das Haus zweimal erben?

Die Enkelin fordert vor 10 Jahren das Erbe der Oma an. Diese ist Eigentümerin eines Hauses. Die Enkelin erhält 30.000 Euro. Die Oma ist verstorben und ihre Tochter erbt das Haus. Nun ist auch diese verstorben. Hat die Enkelin nun wieder Anspruch auf das Haus. Im Erbe steht, dass der Lebensgefährte alles erben soll und die Tochter (Enkelin) nichts erben soll.

...zur Frage

Erbgemeinschaft, nichts vom Erbe erhalten?

Hallo,

Vor 9 Monaten ist meine Großmutter gestorben und hat Erbe hinterlassen.

Soweit ich weiß ein Bausparvertrag von mehreren tausend + ein Bausparvertrag der im Minus war. Eine Lebensversicherung und ein Haus.

Als Erbe bin ich mit 1/2 und mein Cousin und Cousine mit jeweils 1/4 eingetragen.

Als Sie verstorben war kam die beiden Erben und haben sämtliche Unterlagen durchsucht und mitgenommen und meinen Briefkastenschlüssel geklaut.

Meine Cousine meinte nur ich soll dort ausziehen sie wollen das Haus verkaufen im Winter haben sie dann auch Heizung abstellen lassen obwohl ich die Rechnung bezahlt habe. Ich bin dann auch ausgezogen. Auf meine Anfrage was drn nun mit dem Erbe sei kam von meinem Cousin nur die Antwort das hätte er jetzt übernommen.

Ich weiß nicht was ich nun machen soll ich habe nur eine Kopie des Erbschein aber vom Erbe selbst habe ich nichts gesehen wenn ich keine Briefe erhalten hätte wüsste ich nicht mal um wieviel es sich handelt ich habe keine Auskunft bekommen. Soll ich jetzt zum Notar oder ein Anwalt ? Kennt sich da jemand aus?

Mfg

...zur Frage

3 Erben für ein Haus - 1 Erbe möchte ausbezahlt werden?

Hallo,

wir haben mit 2 weiteren Erben ein Haus zu jeweils den gleichen Teilen geerbt, nun möchte ein Erbe sich auszahlen lassen, wir, also die beiden anderen erben möchten das Haus allerdings nicht verkaufen, sondern einfach vermieten und uns so die Miete teilen, meine Frage ist, wie es aussieht, ob wir nun wirklich ein Teil ausbezahlen müssen oder die Mehrheit entscheidet?

...zur Frage

Vater heiratete nochmal. Wer erbt was?

Hallo,

mein Vater hat 2011 eine neue Frau geheiratet und eine Eigentumswohnung gekauft. Er steht allein im Grundbuch. Wer erbt dann was? Nach ihm sollte ich alles erben, da das Erbe in "unserer" Familie bleiben soll. Stimmt es, dass ich alles erbe, wenn mein Vater allein im Grundbuch steht? Sonst muss ich mit ihm noch einmal sprechen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?