Arglistige Täuschung bei verschwiegener Abwasserleitung?

1 Antwort

Huh, bei so einer rechtlich kniffeltigen Angelegenheit würde ich mich auf keinen Fall auf die Antworten in Internet-Foren verlassen ... ich würde an eurer Stelle auf alle Fälle mal die Meinung eines Fachanwaltes einholen. Selbst wenn das etwas kostet, so seid ihr dann wenigstens auf der sicheren Seite - wenn der VK hier Mist gebaut hat, müsst ihr höchstwahrscheinlich sowieso vor Gericht ziehen. Es wäre auch wichtig, diverse Behauptungen des VK beweisen zu können - daher solltet ihr unbedingt mal alle Unterlagen, die ihr habt, zusammensuchen. Eventuell wäre es auch noch eine Möglichkeit, den Notar zu fragen, der das damals erledigt hat. Aber ob der nach zwei Jahren noch Auskunft gibt ... fraglich. Ich drücke euch die Daumen, dass es gut ausgeht, so etwas ist immer extrem ärgerlich.

Versteckte Mängel (Abwasser) im neu erworbenes Haus

Habe 2013 ein Haus gekauft, es wurde mir zugesichert, es sei alles in Ordnung und funktionstüchtig. Seit dieses Jahr sind Probleme mit den Abwasser! Es ist eine Fäkaliengrube vorhanden, da geht nur das Abwasser von Toilette, Dusche,Waschmaschine und Waschbecken rein, allerdings das Abwasser von Küche und zweiten Waschmaschinenanschluss soll irgendwo in eine Sickergrube gehen. Nach dem das Wasser von der Küche dieses Jahr nicht mehr abfloss, erkundete und suchte ich die Sickergrube und fand sie 30cm unter der Erde in Nähe des Hauses, zwei 100 l Fässer ohne Boden eingegraben und waren voll. Kann ich rechtlich gegen den Alteigentümer vorgehen oder die Kosten für eine ordnungsgerechte Verlegung der Abwasserleitung verlangen ?

...zur Frage

Muss ich Baggerarbeiten der Telekom auf meinem Grundstück dulden ohne Eintrag von Leitungsrecht im Grundbuch?

Wie kann ich erfahren ob auf meinem Grundstück eine Leitung der Telekom verläuft? Laut Grundbuch sind keine Leitungsrechte eingetragen und wir haben Lastenfrei Haus mit Grundstück gekauft. Doch war gestern vormittag ein Mitarbeiter der Telekom da und sagte meiner Frau die müssen entlang unseres Grundstückes Baggern da eine Störung der Leitung in diesem Bereich vorliegen würde. Sie hat ihm gesagt er solle das mit mir klären und das sie da nichts machen sollen. Bis jetzt hat sich noch keiner bei mir gemeldet, es wurde aber fleißig mit roter Farbe auf unserer Hecke auf voller Länge gesprüht. Laut Leitungsrecht aufgrund § 9 Grundbuchbereinigungsgesetz (GBBerG): haben wir keine Duldungspflicht. Das heißt doch es darf ohne unsere Zustimmung nicht auf unserem Grundstück gebaggert werden.!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?