Arglistige Täuschung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erstmal solltest Du einen Vaterschaftstest machen lassen bzw. die Vaterschaft vorerst nicht anerkennen. Und ansonsten hast Du halt Pech, wer kein Kind will, sollte lieber verhüten (Kondome schützen auch vor Krankheiten!!!). Du solltest nicht alles glauben, was Dir jemand nach zwei (!) Wochen erzählt, gerade wenn solche "Folgen" dranhängen, sowohl menschlicher als auch finanzieller Art.

Tja da bringt nur ein Vaterschaftstest echte Klarheit. Und wenn sie dich deines Samens beraubt hat heißts zahlemann und Söhne und du wirst jeden Monat eine Überweisung an einen gewissen Ali Mente leisten müssen. Es ist dabei vollkommen egal ob sie dich getäuscht hat, denn das wirst du ihr niemals beweisen können. Ergo sei zukünftig kein DUmmi - nie ohne Gummi - es liegt in der genetischen Natur des Weibchens für Nachwuchs zu sorgen. Da kannst du dich auf Nix verlassen, höchstens auf nen Präser

Wir haben jetzt 2009. Eine Vaterschaft kann zweifelsfrei festgestellt werden. Bist du der Vater, mußt du zahlen.

Was möchtest Du wissen?