Arge will zu viel Geld zurück?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ob er das nun persönlich abgegeben hat oder nicht spielt erst einmal keine Rolle,wenn ihr zu viel Leistungen bekommen habt will das Jobcenter diese auch zurück,egal wer da nun Schuld hat oder nicht !

Ohne genau zu wiesen wann ihr welches Einkommen bezogen habt,wann dieses auf dem Konto eingegangen ist,was ihr in diesem besagten Zeitraum an ALG - 2 bekommen habt und wie viel ihr für die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) ohne den monatlichen Abschlag für den normalen Haushaltsstrom zahlen müsst kann man diese Frage nicht korrekt beantworten.

Außerdem kommt es darauf an wann das erste Einkommen zugeflossen ( Zuflussprinzip ) ist,also auf dem Konto eingegangen ist,wenn das Einkommen aus April nämlich schon im April aufs Konto gekommen ist,dann habt ihr im April schon zuviel ALG - 2 bekommen,denn Einkommen wird in dem Monat angerechnet in dem es auf dem Konto eingeht.

Wenn ihr dann auch noch für Mai Leistungen bekommen habt,dann wäre hier auch eine Rückzahlung fällig,wenn es wiederum im Mai auf dem Konto eingegangen wäre.

Ohne konkrete Fakten kann Dir hier niemand einen "wirklichen" Rat geben.

Aber nicht nur das Amt hätte wissen können, dass der Euch überwiesene Betrag zu hoch war, sondern auch Ihr hättet es nach einer "relativ einfachen Grundformel" zumindest teilweise erkennen können. Denn Ihr habt ja schon vor Arbeitsaufnahme durch Deinen Freund Leistungen nach SGB II bezogen. Und wenn Euch die Leistungen weitergezahlt wurden, hätte klar sein müssen, dass etwas falsch läuft. Denn Einkünfte aus Arbeit werden bekannterweise ( nicht nur ) bei einer Bedarfsbemeinschaft - bis auf einen gewissen Freibetrag - gegengerechnet.

Also werdet Ihr - ohne wenn und aber - die komplette Überzahlung zurückzahlen müssen.

und dann habt ihr das geld was ihr bewusst zuviel bekommen habt auch noch ausgegeben

anstatt es zurück zulegen und erst eine Klärung abwarten?

mit so wenig infos kann man den vorgang nicht beurteilen.

das müsst ihr mit dem amt klären. 

NadiixD 03.08.2017, 11:20

Natürlich nicht. Wir wohnen am arsch der Welt wo man 2-3 Stunden fahren kann um nen Konto Auszug zu holen. Wir wussten es nicht. 

Es geht sich darum, dass ich jetzt einen Zettel bekommen hab und ich mich zu der Sache äußern soll. Da ich mich rechtlich nicht gut auskenne möchte ich nicht irgend einen scheiss darein schreiben 

0
Drahtzaunzicke 03.08.2017, 11:30
@NadiixD

"Natürlich nicht. Wir wohnen am arsch der Welt wo man 2-3 Stunden fahren kann um nen Konto Auszug zu holen. "

Aber ihr müsst doch gemerkt haben,das mehr Geld auf dem Konto ist,als es sein kann

0
NadiixD 03.08.2017, 11:32
@Drahtzaunzicke

Nein, auf dem Geld Automaten den es hier gibt kann man nicht einsehen wie viel auf dem Konto ist. Wir wussten ja wie viel Geld wir eigentlich haben sollten und sind danach gegangen 

0
Drahtzaunzicke 03.08.2017, 11:39
@NadiixD

Alles sehr suspekt, Ausdrucker  für Kontoauszüge zu weit entfernt, Geldautomat zeigt den Kontostand nicht an.

Ich weiß nicht was ich davon halten soll

1
isomatte 03.08.2017, 11:41
@NadiixD

Wenn die Veränderung rechtzeitig mitgeteilt wurde,dann schreib das auch so in deine Stellungnahme und erwähne auch das ihr die Überzahlung nicht bemerkt habt,da ihr lange Fahrstrecken zur Bank habt und nur in größeren Abständen Kontoauszüge zieht !

Würde die Rückforderung zu recht erfolgen,dann bittet das Jobcenter gleich um eine Ratenzahlung,wenn ihr keinen Leistungsanspruch mehr habt,ginge natürlich auch dann wenn ihr weiterhin Anspruch hättet,nur dann würde da meist nach Aktenlage entschieden.

Wenn ihr da dann um eine Ratenzahlung bitten würdet,dann würde man in der Regel dann vom laufenden Leistungsanspruch jeweils 10 % vom maßgeblichen Regelbedarf abziehen,also bei einer BG - ( ( Bedarfsgemeinschaft ) von 2 Personen von derzeit 368 € für den Lebensunterhalt jeweils 10 %.

0
Kiboman 03.08.2017, 11:48
@NadiixD

das habe ich noch nie gesehen oder gehört das man den Kontostand nicht anzeigen lassen kann.

das geht sogar an fremd Automaten.

wenn ihr das der arge erzählt dann habt ihr sicher eine anzeige wegen erschleichen von Leistungen in der tasche.

wenn ihr das geld noch habt isses kein problem einfach zurück zahlen, man kann auch anrufen dann dauert keine 2-3 stunden.

0

Wenn die zuviel gezahlt haben musst du das zurückzahlen. Die werden das eintreiben... 

Übliche Probleme leider, weil da oft was schief geht.

Das könnte noch zeitaufwendig für dich werden.

Telefon und Mail kannst du vergessen. Geh zur ARGE und lass es dir solange erklären, bis du es verstehst.

Kläre das schnell und buche das Geld zurück.. Sonnst könnte da sogar eine Anzeige folgen... Die Fackeln da nicht lange... 

Irgendwie schnall ich  deinen Text nicht richtig.

Am 10.04 hst du einen neuen Job bekommen,wann hst du es der Arge gemeldet? Müsstest doch einen Arbeitsvertrag unterschrieben haben.

Und dann habt ihr bemerkt,oh schön die Arge hat mehr überwiesen  als üblich.

Dann wäre es,verdammt noch einmal,eure Pflicht gewesen die Arge darüber zu informieren.

Geh zur Arge und klär das

NadiixD 03.08.2017, 11:31

Am 12.05 hatte ich es der Arge gemeldet. Dass ich für den Zeitraum wo ich es nicht gemeldet habe sowie den Freiraum bis zum 1.6 danach ist ja klar. Es geht sich aber darum, dass da Sachen weg kommen und die trotzdem weiter überweisen. 

Ich wohn am arsch der Welt und kann keine Konto auszüge ziehen ich wusste es also nicht 

0
Drahtzaunzicke 03.08.2017, 11:36
@NadiixD

Mach Online-Banking,dann musst du nicht so weit fahren  wegen der Kontoauszüge,nur mal ein Vorschlag.

Und vielleicht hat dein Freund seinen Vertrag auch erst so spät vorgezeigt?

0
isomatte 03.08.2017, 11:47
@NadiixD

Dann beantragt man bei seiner Bank oder Sparkasse ein online Konto,dann hat man jeder Zeit Zugriff auf seine Kontobewegungen !

Oder habt ihr keine Internet Verbindung und keinen PC  ?

0

Kläre das da. Was wäre so schlimm gewesen sofort da hin zu gehen und das Geld wieder zurück buchen lassen

Wenn ihr zuviel Geld bekommen habt, dann müsst ihr das natürlich zurück zahlen! Keine Frage!

Was möchtest Du wissen?