Arge verpflichtet zu jedem Vorstellungsgespräch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Siehe § 2 SGB II:

Sofern man nicht arbeitsunfähig krank geschrieben ist oder einen anderen guten Grund hat, warum man nicht zu einem Vorstellungsgespräch hingehen kann, muss man hin. Ansonsten kann die ARGE die Leistung kürzen.

Larah10 27.11.2010, 01:08

Kann den Link zum § nicht setzen ..komisch :/

0
Larah10 27.11.2010, 02:03
@derdorfbengel

Man dankt ! :D Aber schon seltsam.. ganz normaler Link, und ging weder im Betrag noch als Kommentar drunter. Nur leeres Feld..

0
casilein 27.11.2010, 21:44
@Larah10

Hatte ich auch schon oft. Deshalb verlinke ich nur noch zum Gesetz und nicht mehr zum Paragraphen, dann gehts immer.

0

Schon im eigenen Interesse solltest du jede Chance auf einen Arbeitsplatz wahrnehmen. Beim Gespräch kann sich dann ja immer noch rausstellen, ob du zu dem Arbeitgeber passt und umgekehrt. Wenn du dich weigerst, bekommst du auf jeden Fall eine Sanktion. Das ist ja wohl der Sinn der Übung, wieder in den Arbeitsprozess integriert zu werden.

Ja jedes Vorstellungsgespräch und jeder Termin bei der ARGE ist wahrzunehmen. Selbst wenn Du krank geschrieben bist, ist das kein Hindersgrund mehr zur Vorstellung. Wurde erst vor kurzen gerichtlich festgelegt. Kann Dir aber leider das Aktenzeichen nicht nennen. Solltest Du die Termine nicht wahrnehmen erfolgen Sanktionen.Tja, als H4Bezieher hat man fast keine Rechte mehr.

Grundsätzlich ja, ansonsten brauchst du einen plausiblen Grund. Wenn du zB vorher herausfindest, dass du die Vorausetzungen für den Job nicht erfüllst.

Ja, denke schon, Mitwirkungspflicht

derdorfbengel 26.11.2010, 23:47

"Mitwirkungspflicht" ist was ganz anderes, hat damit nicht das Geringste zu tun!

0

Welches Vorstellungsgespräch?

VirtualSelf 27.11.2010, 00:45

jedes einzelne ^^

0
derdorfbengel 27.11.2010, 01:25
@VirtualSelf

Von den reichlich vielen, die Du als Arbeitslose/r (?) sicherlich erhältst. Ich kann da nicht mitreden, mri fehlt die Erfahrung ^^

0

Was möchtest Du wissen?