Arge und Erbe

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

alles ganz einfach und wenn denn das Erbe auf dem Konto erscheint, Mitteilung an das Jobcenter. Ist das Erbe verbraucht, ist ein neuer Antrag fällig. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Erbe fällt den Erben mit den Tod des Erblassers zu. Sie erben also immer in dem Moment, wo der Erblasser stirbt. (Vom Erbe wären Pflichtteilansprüche und Vermächtnisse zu unterscheiden da ist es anders.)

Werde voraussichtlich im Folgemonat Erben, etwa 6000 Euronen.

Wie meinen Sie das ? Woher wissen sie, das der Erblasser in einen Monat sterben wird ? So etwas kann man doch nie mit Sicherheit voraussagen.

Wenn ich aber dann wieder nach 3-4 Monaten da Auftauch um wieder einen neuen Antrag stelle weiß ich nicht wie die reagieren, was meint Ihr?

Sie müssen das Erbe angeben. Sofern die Erbschaft in den Harz 4 Bezug fällt, wird es dann auf 6 Monate verteilt als Einkommen gerechnet. Danach ist es Vermögen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit Vermögen und Einkommen ist mir bekannt.

Dann weisst du auch, dass beim ALG2 grundsätzlich das als Vermögen gilt, was man am Tag vor der Antragstellung bereits hatte - und für Vermögen gibt es Frei- bzw. Schonbeträge: http://hartz.info/index.php?topic=25.0

Was ab/nach der ALG2-Antragstellung zufließt, ist grundsätzlich anrechenbares Einkommen (das ggf. auf sechs Monate verteilt auf den Bedarf angerechnet wird, unter Berücksichtigung von Frei- und ggf. Absetz-Beträgen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larah10
27.06.2013, 22:27

Aber: Da du schreibst:

Werde voraussichtlich im Folgemonat Erben, etwa 6000 Euronen

..wäre die Frage, was genau du meinst. Wird der Erblasser voraussichtlich erst im Folgemonat (=nach Antragstellung) sterben ? Oder ist der Tod des Erblassers/ der Erbfall bereits eingetreten (vor Antragsstellung) - aber das Erbe wird dir voraussichtlich erst nach Antragstellung zur Verfügung stehen ? Das ist ein Unterschied. Tritt der Erbfall, d. h. der Tod des Erblassers, vor der ALG2-Bedarfszeit ein, handelt es sich bei dem Erbe um Vermögen. Eine Erbschaft ist nur dann als Einkommen zu berücksichtigen, wenn der Tod des Erblassers während der ALG2-Bedarfszeit eintritt (-> Fachliche Hinweise Bundesagentur , siehe Randziffer 11.80: http://www.harald-thome.de/media/files/sgb-ii-hinweise/FH-11---20.09.2012.pdf )

0

Was möchtest Du wissen?