ARGE - Maßnahme ablehnen nicht möglich?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was seid Ihr hier überhaupt alls für selbstgerechte Arschlöcher? Kann dem Teilnehmer hier mal einer die Frage beantworten ohne alles mit seiner "wertvollen" meinung vollzukotzen? Dieses Forum ist das Letzte!

Hallo,

der Thread ist zwar nicht mehr aktuell, aber:

Vielen Dank, dass auch mal jemand Klartext spricht!!!

0

Ok, jeder hat seine eigene Meinung zu solchen Maßnahmen, ja auch ich, obwohl ich nicht davon betroffen bin. Fakt ist, um eine Maßnahme absolvieren zu können, braucht es Schulungsräume, Lehrkräfte und ganz ganz viel Euronen ( € ). Wir gehen mal davon aus, Du sollst ein Bewerbertraining machen. ..Wieso fragt man den Betreffenden nicht zuerst einmal, " Hast Du zu hause einen PC ? ".. ich gehe mal davon aus das 75 % mit JA Antworten. Wieso gibt man denen nicht eine CD ( DATA Becker Bewerbungsgenie...Schleichwerbung löl ) und sagt, Übe damit eine Anständige Bewerbung auf die Reihe zu bekommen und lege diese als Beweis vor ! Kosten 15.-€ für CD. Alle anderen die keinen PC haben und auch nicht halbwegs Wissen wie ein Bewerbungsschreiben und Lebenslauf aussehen, ab zur Maßnahme FERTIG ! NEIN, da werden Schulungsräume Finanziert und für so ein Training auch noch die Lehrkräft Hoch Bezahlt. Ich gehe mal davon aus das Pro Person der Arge für 4 Wochen locker 8000.-€ Kostet !, eher mehr als weniger. Der ganze Aufwand der da so betrieben wird geht in´s Unermessliche und vergeudet Steuergelder ! Wir habens ja. ( Nötig ) Diese Künstliche Preistreiberei sollte hart Bestraft werden und nicht noch durch Steuergelder Finanziert ! Ich selbst habe 33 Jahre, mehr als die hälfte meines Lebens in ein und demselben Bertieb gearbeitet und wobei dieser Staatlich in die Knie gezwungen wurde durch unmengen an Auflagen und Kosten. ( Preistreiberei ) Wo wir beim Thema Minijobs sind, die sollten vom Gesetzgeber auch Grundsätzlich Verboten werden !!! ( damit stossen sich die Betriebe nur gesund auf Kosten der Angestellten ) Blüm sagte, die Älteren dürfen eher in Rente gehen so ab 55 Jahren und dürfen sich deshalb nebenbei was Verdienen da ja der Rentenanspruch nicht Voll ist. Auswirkung sollte sein, das die Jugen nachrutscht und die offenen stellen belegt. ( Sehr Vernünftig ). Das aber eine Gesetzeslücke Offen geblieben ist, hatten Tausende ein Zusatzverdienst ( Minijob ). Ergo ? Die Arbeitgeber haben sich an dieses "Ohne Verantwortlichkeit " gegenüber des Mimijobers gewöhnt " und Nutzen dieses Schamlos aus ! ( deshalb ein Verbot ) Nun jammern alle das Ohne Minijobs ja die Wirtschaft zu grunde geht,..ging vorher auch ohne. Erst wenn das Volk Wach wird und der Mob den Aufstand übt, erst dann werden die Herren Oben einsichtig weil dann geht es denen an den Kragen ( € ) ! Leider hält das Volk nicht zusammen und ist nicht fähig mal was auf die Beine zu stellen um denen Paroli zu Bieten. Einer der gründe wieso die da Oben keine Angst zu haben brauchen, denen gehts doch mit 10.000 € und mehr Gehalt blendend, denn Zahlen tuts doch eh der Steuerzahler. Aber wehe ein Harz vierler soll 5 € mehr bekommen, dann wird in der Politik gestritten ohne Ende. Man sollte die Gelder Sparen die Sinnlos verplempert werden, diese dann als Anreiz den Arbeitgebern zur verfügung stellen damit diese Finanziell von den Abgaben die zu entrichten sind entlastet werden. Jeder der wo Arbeit sucht, weis das er/sie sich auf ein Stellenangebot Bewirbt, immer nur an Arbeitsvermittler angelangt, die Sofort nach den Vermittlungsgutschein fragen ( Wert 2000.-€ ), sowas darf einfach nicht sein ! Schon allein der Schwachsinn, das Arbeitslose selbt vom Arbeitsamt zu vorstellungsgesprächen Quasi gezwungen werden, im nachhinein auch nur an Arbeitsvermittler gelangen und keine Arbeitgeber, da geht mir der Hut Hoch ! Dafür brauch es keine Arbeitvermittler vom Arbeitsamt, das Geld kann man einsparen ! Ich würde sagen, ein Preistop für 10 Jahre sollte verhängt werden ( nichts darf Teurer werden ), eine kräftige Lohnerhöhung damit die Leute was über haben um die Kaufkraft zu Steigern, dann wird es auch wieder mehr Arbeitsplätze geben. Oder ich sage es mit den Worten meines Vater... Nach dem nächsten Krieg, haben alle wieder Arbeit !... Hoffe nicht das es dazu kommt..in diesem Sinne, .. Macht den reichtum Billiger.

ahoi an alle

hab da mal ne frage komme grade vom amt und bin total enttäuscht ich kam ins zimmer rein und da standen 2 frauen erstmal durfte ich stehen und wurde blöd angemacht weil ich die wand beim amt nicht kenne wo stellen ausgeschrieben sind :( ich habe heute 2 zettel abgeben wo die eltern eintragen mussen ob sie unterhalt zahlen können oder nich da ich unter 25 jahre bin dann haben die 2 unfreundlichen damen mir den zettel namens selbstverständigung gegeben mit den worten du musst zum jugenamt. im zimmer ging es drauf und drüber vonwegen geh arbeiten meien worte wahren ,gib mir en job dann frägt die unfreundliche dame mich was ich gearbeitet habe ich hab gesagt teilzeit zum 3ten mal daraufhin sagte sie warum steht dann hier im computer vollzeit ja was kann ich für wenn die sachbearbeiter zu dumm sind was aufzuschreiben so ähnlich hab ich das ihr auch gesagt ja und wie gesagt sie gab mir den brief mit den worten raus und zum jugendamt kann mir einer weiterhelfen ob das richtig so ist und was ich beim jugenamt soll danke im voraus

Maßnahme von Arge ablehnen? Psychische probleme! Kennt einer Tbz Aktivierungshilfe?

Hallo Leute!

Werde ewig mit 1€ Jobs und maßnahmen zugeschmissen, leider habe ich Psychische probleme, aber ich weiss nicht wie ich das der Arge erklären soll. Habe es einmal angesprochen da kam nur : "Nicht unser Problem."

Ich weiss auch nicht wo ich hingehen soll Psychologen, Psychoterapeut.

Aber mein aktuelles problem ist das ich zu einer Maßnahme muss ( TBZ Aktivierungshilfe) Schlafe kaum habe keinen Hunger (Magenschmerzen), Und bin depressiv. Das problem ist , ich nicht weiss wie lange da ein Tag ist (also Arbeits bzw unterichtszeit) Und ich kenne keine Leute da. Habe regelrecht Panik vor der Massnahme.

Also nicht das einer denkt ich bin Faul, wenn die Arge mich in einen 1€ Job steckt, würde ich das sofort machen selbst wenn der 7tage die woche 10 Std pro tag gehen würde

Jetzt weiss ich nicht was ich machen soll : 1.Hingehen halte ich wohl nicht durch und bekomme eine kürzung weil ich abbreche 2:Nicht Hingehen sofort kürzung. 3.Zur arge gehen und denen mein problem erklären , sinnlos schon oft versucht

Wäre froh wenn jemand antwortet. Thx

...zur Frage

Arge Maßnahme Pflicht?

Huhu ihr Lieben, es geht um meinen Cousin.

Er wird dieses Jahr 19 Jahre alt, seine Mutter bekommt Geld von der Arge, also auch für ihn.

Er hat sich bei einer Schule für das Fachabi gemeldet, wurde aber abgelehnt, auch mit einer Ausbildung hats bisher nicht geklappt. Noch geht er bis zum Sommer in die Schule und fängt am 1.4 einen 100 Euro Job an.

Bei der Beratungsstelle muss man sofort gesagt haben, faules rumsitzen würde man nicht unterstützen, es gäbe ja schließlich auch Maßnahmen. Jedoch weiß er was er beruflich machen möchte und bewirbt sich weiterhin bereits auch für das Jahr 2015.

Was uns nun brennend interessiert, kann die Arge einen wirklich dazu zwingen in so eine Maßnahme hinein zu gehen, oder kann man dies auch ablehnen? Es wurde bereits von einem Vertrag gesprochen, er hat gleich gesagt, dass er nichts unterschreibt ohne vorher mit seinem Rechtsanwalt diesen Vertrag durchgegangen zu sein. Da fiel sehr schnell das Wort Sanktion.

Wie könnte man diese entschuldigt bitte aber teils völlig bekloppte Maßnahmen umgehen, eventuell als Ausbildungssuchend melden oder hat hier jemand noch einen Tipp?

Bedanke mich schonmal.

...zur Frage

ALG 1, EGV nicht Unterschreiben

Guten Tag,

Ich bin gelernter Fahrzeugbauer und bin jetzt arbeitslos geworden und beziehe jetzt ALG1,

Ich habe immer wieder mitbekommen das man die EGV nicht unterschreiben brauch und sollte. Da man sonst zur diversen Weiterbildungen auch gezwungen werden kann, da ein ablehnen nicht möglich sei ohne ein kürzung zu bekommen .

Ist das so richtig ?

Nun habe ich dies auch nicht getan, nur meine EGV kommt mir schon eigendlich recht human vor, sollte ich trotzdem nicht unterschreiben ?

Gruß

...zur Frage

Maßnahme trotz Elternzeit?

Ich bräuchte einen Ratschlag zum Thema Maßnahmen. Ich befinde mich noch bis dieses Jahr Oktober in Elternzeit und würde sehr gern ab Februar an einer über die Dekra angeboten Maßnahme mit Ausbildung und Erwerb des Führerscheins Klasse B teilnehmen. Dies allerdings ist nur mit einem Bildungsgutschein vom Jobcenter möglich. Habe mich schon mit der Elterngeldstelle kurzgeschlossen diese meinten es gäbe dafür keine Einwände da es sich dabei nicht um eine Erwerbstätigkeit handelt. Meine Fallmanagerin allerdings meint so etwas käme für mich als Mama in Elternzeit nicht in Frage. Gibt es irgendein Gesetz das es Leuten in Elternzeit verwehrt daran teilzunehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?