ARGE KFZ-versicherung etc.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das verstehe ich nicht? Wieso ist es klar, daß du die Kosten für die Fahrerlaubnis selber tragen darfst? Hin zum Amt und bei "Jungendlichen" wird doch alles notwendige bewilligt, incl. Fahrerlaubnis und auch Kfz.. Es steht gerade für diese Personen unendlich Geld zur Verfügung. Viel Glück.

Ich nehme an,das es deine erste Ausbildung ist !!! Wenn das so sein sollte und du nicht mehr zu Hause wohnst,würde dir eventuell BAB - zustehen,wenn deine Eltern nicht über einem gewissen Einkommen liegen.Wohnst du noch zu Hause,steht dir das nicht zu,du bekommst dann nur dein Kindergeld bzw. deine Eltern bekommen es,bis du deine Ausbildung beendet hast.Für deine Kosten musst du oder deine Eltern selber aufkommen,die sind dir nämlich bist zum Abschluss deiner 1 Ausbildung zum Unterhalt verpflichtet.Du könntest nur einen Antrag auf aufstockende Leistungen auf deine Ausbildungsvergütung auf dem Jobcenter stellen.Ob du einen Anspruch geltend machen kannst,kannst du im Internet kostenlos ausrechnen lassen,gebe einfach ein,ALG - 2 Freibetragsrechner.

Das Jobcenter kann alle möglichen Kosten übernehmen für die Aufnahme einer Arbeit oder Ausbildung, schreibt SGB II § 16 Absatz 1 in Verbindung mit SGB III § 44: http://www.gesetze-im-internet.de/Teilliste_S.html

Dazu gehörte vereinzelt auch schon ein Führerschein. Wenn man damit einen Job als Kraftfahrer finden kann. Eher weniger, damit man nicht auf den Bus waren muss ...

Fahrkosten hingegen kann man vom Einkommen abziehen, Versicherungen auch. Siehe § 11b SGB II.

Gruß aus Berlin, Gerd

Was möchtest Du wissen?