Arge , Umzug

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das dürfte in Deinem Fall kein Problem sein, da die Wohnung ohnehin viel zu klein für 4 Personen ist. Und da Dein Partner dort arbeitet, habt ihr auch einen guten Grund, dorthin zu ziehen. Die Zustimmung musst Du Dir bei Deiner jetzigen Arge einholen und in der anderen Stadt lediglich einen Neuantrag stellen. Genossenschaftsanteile können auch übernommen werden.

Also: Umziehen ist nicht immer so leicht wie man denkt. Wenn du sagst dass du mit deinem Partner zusammen wohnen willst dann muss er nachweisen das er nicht viel verdient denn sonst muss er für dich aufkommen. Dann musst du einen richtign Grund haben denn sonst sagen die " Pech gehabt Frau X" .... Die Kosten werden (wenn genemigt) voll übernommen. Ob du jetzt in eine größere Wohnung umziehen darftst kann ich dir nicht sagen... Es müssen beide Argen zustimmen... Die jetztige für den Umzug, die andere für die weiteren kosten.... Also Auto/LKW( für deine Sachen usw) und die Wohnung...

Alles nicht so leicht ....

Nadja86 11.07.2011, 09:26

Nein nein, also wir leben schon vier Jahre zusammen! Er pendelt jeden Tag zur Arbeit und wir dachten, wenn wir eh ne größere Wohnung brauchen, dann gleich in der Stadt, wo er arbeitet, damit er nicht mehr endeln muss...

0
resaone 11.07.2011, 09:31
@Nadja86

Das macht es um vieles leichter :D Sorry dann habe ich dich falsch verstanden. Dann ist es auch kein Problem!! Einfach der arge bescheid geben... Die sollten bei solchen sachen eig. gut mitziehen. Aber beiden Agren musst du trotzem bescheid geben. Denn die Kostenübernahmen bleiben im großen und ganzen die gleichen. Mit ein wenig glück könnt ihr auch (wenn ich nen Auto habt) auch die Kosten der fahrt decken lassen.

0

Was möchtest Du wissen?