Arganöl für immer auftragen?

5 Antworten

Öl (= Fett) legt sich wie ein Film um die Haare und unter dem Ölfilm bleiben die eigentlichen Haare so wie sie sind. Die Haare fühlen sich lediglich weicher und geschmeidiger an, weil eben das eigentlich "schmierige" Fett an ihnen ist.

Haare sind keine lebenden Organe, die sich durch die Hinzugabe irgendwelcher Öle oder Mittelchen dauerhaft verändern oder gar "heilen" können, denn dann wären sie durchblutet und von Nerven durchzogen und jeder Haarschnitt wäre grauenvoll schmerzhaft und eine sehr blutige Angelegenheit.

Wenn Haare trocken, spröde, etc. sind und man sie täglich bürstet, damit sie schön weich und geschmeidig werden (http://www.shampoolounge.de/portfolio-item/buerstenstriche)

... dann bleibt das nicht dauerhaft so, wenn man damit wieder aufhört . . und ebenso ist das auch mit Ölen oder synthetischen Nachbauten in Chemieprodukten (z.B. Silikone, Polyquaternium, etc.) . . . wobei wiederum viele dieser synthetischen Stoffe sich nicht auswaschen, an den haaren verbleiben und sich die Haare somit erst einmal längere Zeit weicher/geschmeidiger anfühlen . . . nur dass sie unter der Silikon- und Silikonersatz-Schicht auf dauer noch stumpfer und spröder werden und teiweise sogar bruchanfällig. Naürliche Öle wiederum waschen sich aus und selbst wenn rest an den Haaren verbleiben, beschädigen sie die Haare nicht.

Spliss ist ebenso wie Haarbruch definitiv nicht reparabel oder "heilbar" ... auch wenn es Hersteller gibt, die hausenweise Geld damit verdienen, Konsumenten zu veräppeln, indem sie sogenannte "Anti-Spliss" oder/und "Repair"-Produkte verkaufen .

Das sind einfach Produkte die noch mehr Silikone, Polyquarernium und sonstige Polymere (tweilweise inkl. Mikroplastik) enthalten und die Haare damit so verkleistern, dass die Schäden evtl. nicht mehr sichtbar sind . . . unter der Kleister-Schicht bleiben die Haare aber kaputt und werden eben mit der Zeit noch schlimmer.

Ein einziges "Mittel" hilft definitiv gegen Spliss und das ist eine ordentliche Schere in der Hand einer geübten Fachkraft, denn selbst mit einer 2.000 EUR Profischere lassen sich Haare ratzfatz noch mehr beschädigen, wenn man das mit der korrekten Scherenhaltung und Scherenführung nicht drauf hat.

Spliss ist keine "Krankheit", denn Haare können nicht krank werden (siehe oben .. Thema Organ) und was durch Reibung, Anstoßen, etc. beschädigt/gespalten wurde, lässt sich nicht mehr flicken.

Solange sich der Spliss auf die Spitzen beschränkt, genügt meistens ein reiner Spliss-Schnitt, bei dem man kaum bis gar nichts an Haarlänge einbüßt. Wartet man zu lage damit, muss eben noch ein bisserl mehr abgeschnitten werden, um wieder einen sauberen Grund rein zu bekommen und ... vor allen Dingen . . . um den meisten Spliss zu entfernen, denn der erweitert sich ja immer weiter nach oben in die Haarlängen, denn die Haare bewegen sich ja immer wieder wieder, werden beansprucht und dadurch zieht sich jedes gespaltene Haar immer wieder auseinander.

Wie Du dann die häufigsten Spliss-Ursachen verringern und teilweise vermeiden kannst, lösst sich hier in diesem Ratgeber-Thema ebenso nachlesen wie weitere nützliche Themen rund um Haare und Haarpflege:

http://www.shampoolounge.de/portfolio-item/spliss/

Gegen Spliss am besten eher zum Friseur und Spitzen schneiden lassen. Dann regelmäßig Kuren rein, Haare nachts einflechten und keine Zopfgummis, Glätteisen oder Fönwärme (besser lufttrocknen lassen). Dann kannst du neuem Spliss vorbeugen.

was für eine Kur kannst du mir empfehlen?

0
@CodeMaster99

Am besten was ohne Silikone. In einem Test haben Bio Haarpflege Produkte mal besonders gut abgeschnitten. Also würde ich mich in die Richtung mal umsehen. Es gibt da auch Reihen von den großen Marken; auch in der Drogerie. Mir fällt z.B. Botanicals von L'Oreal ein.

0
@LuckyLunch

Hi, in den "Botanicals" sind viele nicht so tolle Inhaltsstoffe drin. Lieber zu einer richtigen Naturkosmetik greifen.:) Günstig sind Alterra oder Alverde. Richtig toll ist aber auch Lavera.

0
@Kirara

Was genau sind denn da für Sachen drin, die nicht so toll sind? Soweit ich gesehen habe, stand da eine lange Liste von Dingen die nicht drin sind: Silikone, Parabene, etc. Würde mich mal interessieren, was sonst noch so als schädlich gilt :)

0

Kaputte Haare kann man nicht reparieren.

Gute Pflege verhindert aber in Zukunft anschauen.

Kann ich auch Arganöl anstatt Dammmassageöl verwenden?

Ich war beim FA und da ich sehr eng bin hat sie mir dammmassageöl empfohlen und da ich Arganöl zuhause habe und es ja heist das Arganöl das beste ist und gegen fast alles hilft wollte ich wissen ob ich das benutzen könnte.

Danke.

...zur Frage

arganöl für lange haare?

hi also ich hab gelesen das mit arganöl die haare schneller wachsen oder das das die richtige pflege für die haare ist... geht auch ein arganöl shampoo ohne silikone? http://www.rossmannversand.de/produkt/348570/swiss-o-par-arganoel-shampoo.aspx

...zur Frage

Olivenöl-Kur, Haare <- Wer hat Erfahrung damit?

Hey.. Also ich habe paar Fragen über dieses Olivenöl-Kur. Ich habe es noch nie benutzt und habe keine Erfahrung damit. Ich hoffe ihr könnt mir diese Fragen beantworten:

  • Darf man jedes beliebige Olivenöl benutzen?

  • Spielt es eine Rolle ob das Öl warm oder kalt ist?

  • Wie oft darf man es in der Woche benutzen, wenn man extrem trockene Haare hat?

  • Ist es sehr schwer das Öl von den Haaren zu entfernen?

  • Darf ich nach dieser Kur noch eine Spülung für trockenes Haar benutzen?

  • Ist es wichtig welches Shampoo ich nach der Kur benutze?

  • Was kann/sollte man nach der Kur zusätzlich machen außer Haare waschen?

  • Welcher Haarschnitt würde bei jemanden passen wenn sie etwas über den Schultern, wellige und voluminöse Haare hat?

Danke für jedes ernstgemeinte Rat :)

...zur Frage

Hallo welches Öl für trockenes Haar?

Habe blondiertes trockenes haar habe gelesen das jojobaöl oder Olivenöl super sein soll Mit welchem Öl kommt ihr am besten zurecht. Kokosöl macht meine Haare nur zusätzlich trocken.

...zur Frage

Könnt ihr mir eine gute Haarkur empfehlen?

Sie sollte bitte keine Silikonbombe, gut gegen trockenes Haar sein und wenn möglich Spliss vorbeugen. :) Und bitte in der Drogerie erhältich sein. :)

...zur Frage

Arganöl für die Haarspitzen, wie oft anwenden?

Hallo! Ich habe ein neues Arganöl das man von der mittleren Haarlänge bis in die spitzen geben soll. Jedoch steht auf der Verpackung nicht, wie oft ich es anwenden soll. Weiß das jemand ? Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?