ARD/ZDF/Beitragservice Vollstreckungsankündigung verjährung?

2 Antworten

das die Voraussetzungen für eine Zwangsmaßnahme nicht gegeben sind und die Aussage von ARD/ZDF unzutreffend waren.

Das wurde ja bereits geprüft, sonst würde die Vollstreckung nicht bevorstehen.

Deine Meinung interessiert hier nicht sondern geltende Gesetze/Regeln.

http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/aktuelles/bundesverwaltungsgericht_bestaetigt_der_rundfunkbeitrag_ist_rechtmaessig/index_ger.html

http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/aktuelles/gerichte_erklaeren_rundfunkbeitrag_fuer_rechtmaessig/index_ger.html

Irgendwann steht der Gerichtsvollzieher vor der Tür.

http://www.helpster.de/vollstreckungsankuendigung-im-briefkasten-so-koennen-sie-reagieren_25018

https://www.haufe.de/recht/weitere-rechtsgebiete/prozessrecht/vollstreckung-von-rundfunkbeitraegen-durch-den-beitragsservicegez_206_329496.html

Da musten bisher noch alle zahlungswilligen Schuldner die Waffen strecken.

Auf jeden Fall wird es jetzt wesentlich teurer.

Ja, die sind momentan dermaßen überlastet mit solchen Fällen, dass die Bearbeitung sich hinziehen kann. Google mal danach, das Internet ist voll von Fällen in Bezug auf diese stattlich legitimierte Abzocke!

Was möchtest Du wissen?