Arduino mit Lichtschranke, Ergebnis an Webserver schicken?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du es einfach haben willst ,schnapp dir einen RasPI und über seine 40 I/O Ports kannst du die Lichtschranken realisieren. Wobei du die Lichtschranke dann eher so platzieren solltest das selbst der Torwart an der Stange dann dies nicht auslösen kann. Mittels einfachen script kannst du dann die Zustände der LDR  Abfragen und über Applikationen ( Linux) dann die Daten zu einem Programm weiterleiten de dann dir das alles entsprechend Anzeigt. Ein einfacher Arduino würde nicht so ganz richten da er nur die Zustände und die Menge zählen kann aber sein Speicher ist zu klein um einen Webserver oder anderen kleinen Server aufzunehmen. wenn wäre die alternative ein Arduino Yun aber der kostet mehr als ein RasPi da er einen Art  Raspi mit einem Arduino Koppelt ( Funktionsprinzip) 

RainDrop123123 18.05.2017, 09:13

Okay, das heißt bei einem RasP müsste vermutlich eine Kabelverbindung zum Pc hergestellt werden?

Gäbe es auch, unhabhängig vom Preis, eine Möglichkeit, die Ergebnisse an eine Website zu übergeben?

0
Silberfan 18.05.2017, 09:17
@RainDrop123123

Über den RasPi wäre das auch möglich da man auf dem RasPi auch einen Webserver (wenn auch sehr eingeschränkt) betreiben kann . Dies sollte für die anzeige der Tordaten reichen. Denk dran das du auch noch Kabel vom RasPi zu den Lichtschranken legen musst. vom RasPi würde nur ein Kabel ( Lan an deinen  Router gehen und am RasPi wäre noch die Stromversorgung dran ,das wäre alles.den RasPi Programmieren würde über z.B. Fernwartung (Funktionsprinzip) laufen . Putty würde sich hier evtl. dazu eignen.

0

Was möchtest Du wissen?