Architektur studieren ohne vorherige Ausbildung wenns geht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin zwar kein Fachmann auf dem Gebiet, hab aber zwei gute Freunde die Architekten sind und da entsprechend einiges mitbekommen Architekten sind ja im Prinzip auch Ingenieure, die Frage nach dem mathematischen Anteil ist da entsprechend schon klar- recht hoch. Darüber hinaus ist meines Wissens immer auch eine Aufnahmeprüfung im künstlerisch / gestaltenden Bereich zu absolvieren, da wird wohl auch schon ordentlich was verlangt. Zu Vorpraktika kann ich nix sagen, sehr wohl aber noch den Hinweis geben, das Architekten im Schnitt relativ schlecht verdienen (kannst du mal googeln).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke ja, du solltest dich noch einmal genauer mit dem Studium und vor allem dem Beruf beschäftigen. Deine Vorstellungen scheinen mir etwas fernab der Realität zu sein, was im übrigen nicht böse gemeint ist... er hat jedenfalls wenig mit "Modelle zeichnen und Bilder bearbeiten" zu tun, obwohl das natürlich auch EINE Aufgabe ist. Hast du denn mal über ein Praktikum nachgedacht? Das ist an den meisten Uni sowieso Zulassungsvoraussetzung. (Siehe auch hier: https://www.architektur-studieren.info/tipps/bewerbung-zulassungsvoraussetzungen/) Auf dem Blog findest du auch Infos zum Matheanteil (m.M.n. nicht sehr hoch, Physik ist relevanter)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkundige dich doch direkt bei Deinen Wunsch-Hochschulen.Die Studienberatung sollte Dir verbindlich Auskunft darüber geben können, was Du vor der Studienaufnahme benötigst.Zum Beruf des Architekten will ich Dir noch sagen, daß der ein Bauberuf ist.Man sollte also schon eine Beziehung zum Bauen haben, wenn man sich in diesem Beruf zuhause fühlen möchte.Als selbständiger Architekt hat man -neben der Planungsarbeit- hauptsächlich (!) Gewerke auszuschreiben, Bau-Massen zu berechnen, die Bauarbeiten auf der Baustelle zu leiten,Rechnungen zu prüfen, Verhandlungen mit Unternehmern ,Behörden und Bauherrn zu führen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles was ich brauchte, war ein "Baustellenpraktikum" und ein Aufnahmetest, mehr nicht.
Es gab bei mir im Bachelor aber auch viele die als Bauzeichner eingestiegen sind. Das Praktikum brauchten sie trotzdem und den Test mussten sie auch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?