Architektur - Was ist ein Stabmodell?

2 Antworten

Die Antwort von Märchenkiste ist gut und richtig, nur leider im Bereich Architektur nicht gerade hilfreich... Falls sich die Frage auf den Holzbau bezieht : Das Stabmodell ist ein Modell der Holzbaukonstruktion, d.h. hier wird die Konstruktion mit Stützen, Trägern, Balken u.s.w. im Modell gebaut, die Ausfachungen und Bekleidungen der Wände, Decken und Dächer werden weggelassen. So erhält man das Modell des "Holzgerippes" des Hauses und kann die Konstruktion besonders gut darstellen. Üblicherweise baut man das Modell aus Holzleisten, wobei die Querschnitte der Hölzer den wahren Querschnitten im Maßstab entsprechen sollten. Die 2. Möglichkeit der Erklärung ist hier ein Verfahren zur statischen Ferechnung von fachtragwerken u.ä., in dem die "Stäbe" der Konstruktion virtuell dargestellt und belastet werden.

wikipedia weiß so mancherlei: Das Stäbchenmodell, auch Gittermodell genannt, ist eine dreidimensionale Darstellungsart einer Molekülstruktur, deren (kovalente) Atombindungen in Stabform dargestellt werden. Für rein ionische Verbindungen gibt es das analoge Gittermodell.

Darstellungsmäßig abgegrenzt sind hiervon das Strichmodell (dünne Linien), das Kugel-Stab-Modell und das Kalottenmodell. Für große Proteine gibt es das Bändermodell.

Die Veranschaulichung kann reeller oder virtueller Natur sein. Reell in Form zusammengestifteter Plastik- oder Metallröhrchen oder auch Federelemente – es gibt Bausätze ganz unterschiedlicher Qualitäten –, virtuell als perspektivisches Bild, das z. B. bei gegebenen Koordinaten mit einem speziellen Bildbetrachter am Monitor beliebig drehbar ist, oder als Stereobild.

Im Stäbchenmodell sind die Atombindungen in der Regel als geradlinige Verbindungen der Atommittelpunkte dargestellt. Die Bindungswinkel und Bindungslängen entsprechen im Idealfall maßstabsgerecht den berechneten oder gemessenen Verhältnissen. Mehrfachbindungen werden selten als solche unmittelbar kenntlich gemacht. Durch den Verzicht, die Raumerfüllung der Atome darzustellen, gewährt das Stäbchen- gegenüber dem Kalottenmodell einen besseren Tiefenblick ins Strukturinnere größerer Moleküle.

Die Farbgebung der Atome erfolgt wie bei dem Kalottenmodell nach dem CPK-Modell.

Was möchtest Du wissen?