Archäologie auch ohne ABI

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An der Uni Tübingen gibt es alle zwei Jahre zwei Ausbildungsplätze im Beruf des "Archäotechnikers", google das mal. Ich habe damals leider keine bekommen (Vitamin B sagt dir in der Hinsicht sicher was ;-)), mich danach aber entschieden, mein Abi nachzuholen. Ansonsten gibt es, soweit ich weiß, kostenpflichtige Studiengänge an englischen Universitäten... Aber dafür könntest du ein Stipendium bekommen, wenn du genau erklärst, wie lange und weshalb du diesen Beruf erlernen und ausüben möchtest. Aber warum holst du dein Abitur nicht nach? Bräuchtest doch nur noch zwei Jahre zu machen! Aber kommt natürlich auch drauf an, wie alt du bist. Ich wollte auch schon immer Archäologie studieren und habe mich deshalb von der Hauptschule (Schnitt 2,8 in der Realschulklasse, heute bin ich deutlich besser, und das in der Oberstufe) hochgearbeitet. Jetzt bin ich (mal wieder, nach Schulabbruch) in der 12. Klasse und mache, wenn alles klappt, wovon ich ausgehe, übernächstes Jahr mein Abi. Danach geht's an die Uni - wahrscheinlich Archäologie, wenn auch mit Umwegen. ;-)

Es gibt immer mehrere Wege, die nach Rom führen.... In deinem Fall ist dieser Satz, je nachdem, welcher Zweig der Archäologie dich besonders interessiert, wohl zweideutig ;-)

61

Aber dafür könntest du ein Stipendium bekommen, wenn du genau erklärst, wie lange und weshalb du diesen Beruf erlernen und ausüben möchtest.

Sorry, aber wen sollte das interessieren? Da bewerben sich mehr als genug Einheimische mit fantastischen Zeugnissen. Ehrlich gestanden, für verträumte Romantiker ist in der Archäologie kein Platz.

0
27
@Kristall08

Und wer sagt bitte, dass Romantiker nicht auch geschichtlich sehr interessiert und versiert sein können?

0
61
@Shaina

Ich. Und ich sage das aus Erfahrung. Archäologie bedeutet, acht bis zehn Stunden täglich im strömenden Regen hinter einem Bagger zu stehen und Sand zu schaufeln. Nicht mit dem Pinselchen ein bisschen Sand wegwischen und Scherbchen sammeln. Er will ein Stipendium, wofür? Weil er meint, er kann so gut im Sand buddeln? Das können Kindergartenkinder auch.

0

Abitur wäre schon das Mindeste. Du brauchst auch etliche alte Sprachen (Latein, Griechisch.... ........) und neue Sprachen ohnehin.

Sei mir nicht böse, aber wenn du nicht mal das Abitur geschafft hast, wird das nix mit dem Archäologie-Studium. Denn das Studium ist hammerhart. Wie hier neulich jemand schrieb, da ist für Mittelmäßigkeit kein Platz. Bei uns am Institut wurde man nur von den Profs angenommen, wenn man mindestens fünf Fremdsprachen beherrschte, dabei zählte Niederländisch nicht. Und ohne Abitur hast Du Null Aussicht auf ein Stipendium. Da sind einfach zu viele Leute, die deutlich bessere Referenzen vorzuweisen haben als Du.

Hast Du überhaupt schon mal auf einer Grabung gearbeitet? Das ist weder romantisch noch spannend. Es ist einfach nur Knochenarbeit, bei jedem Wetter. Mit 40 sind deine Bandscheiben auf, du hast chronische Blasenentzündung und kaputte Knie.

Dir bliebe vielleicht noch der Weg, Grabungstechniker zu werden. Ich an deiner Stelle würde allerdings erst mal ein Praktikum machen.

Abi oder Fachabi? Schafft man das?

Also ich bin momentan in der 10. Klasse einer Realschule (nrw) und mein Zeugnis vom 1. Halbjahr war halt nicht sonderlich gut da ich in Mathe eine 5 hatte. Hötte ich die 5 nicht gehabt wäre das eigentlichein Quali Zeugnis. Meine Frage ist jetzt da ich eher so ein durchschnittlicher Schüler bin ob ich überhaupt das Abi schaffe wenn es bei mir in Mathe so mies läuft also ich werde mich dieses Halbjahr echt anstrengen müssen um in mathe irgendwie eine 4 zu bekommen. Soll ich voll oder Fachabi machen? Und das dann auf einem Gymnasium, Gesamtschule oder Berufskolleg? Was meint ihr ist das irgendwie zu schaffen für mich?

...zur Frage

Abitur ohne Q Vermerk (NRW)

Hey Leute, ich mache gerade mein Fachabi, und wollte wissen ob man sein Abi innerhalb ein Jahr auf einer Abendschule absolvieren kann, allerdings habe ich kein Q vermerk... kennt sich jemand damit aus?

...zur Frage

Was für eine Abi schnitt hattet ihr und was habt ihr danach gemacht( Studium oder so und wenn welche Richtung)?

...zur Frage

Fachabi machen in Hamburg?

Also ich bin in der elften Klasse eines Gymnasiums. Für meinen Traumberuf ist das Abi einfach nicht Notwendig und ich habe Angst das zu verhauen. Aber das Fachabi wollte ich haben. ES wäre reinste Zeitverschwendung, vor allem in dem Business, in dem ich Fuß fassen will. Aber wie regle ich das? Weiß das jemand? oder hat man es automatisch, wenn man die 11. Klasse beendet ?

...zur Frage

WIRTSCHAFTS-ABI ABER LIEBE DIE MEDIZIN?

Hallo erstmal , ich werde voraussichtlich bald mein Abitur beginnen und zwar in die Wirtschaftliche Richtung . Das macht auch total Spaß und alles aberrrrr, im Hinterkopf habe ich immer die Chemie,Physik,Biologie und Medizin , ich weis nicht ob ich das richtige  tue wenn ich mein Abi in die Wirtschaftliche Richtung absolviere.

...zur Frage

Kann man sich für Fachabi & Abi gleichzeitig anmelden?

Ich bin in der 10. Klasse und das erste Halbjahr ist fast zuende. Ich würde gerne Abi machen aber ich weiß noch nicht ob ich den erweiterten bis zum ende des Schuljahres schaffe. Trotzdem muss ich mich ja jetzt schon an einer Schule anmelden (vorallem weil man wenn man Fachabi macht auch ein ein Jahrespraktikumsplatz haben muss und ich weiß nicht was ich machen soll.) Kann man sich an der selben Schule zweimal anmelden also einmal für Abi und einmal für Fachabi? Oder geht das das ich mich erst für fachabi anmelde und wenn ich meinen erweiterten schaffe das ich das dann noch wechsel oderso?

Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?