Arbeitzeugnis von voheriges arbeitsgebern nach vielen Jahre an die selbste firma?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, das ist durchaus üblich, die Zeugnisse vorzulegen, normalerweise sogar schon mit der Bewerbung.

Kannst ihn ja fragen, warum er sie erst jetzt oder gerade jetzt sehen möchte.

Vielleicht ist erst jetzt aufgefallen, dass diese Zeugnisse fehlen und dein Chef möchte sich aus irgendeinem Grunde über deine Qualifikationen informieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CarloGmail 07.07.2016, 18:22

Hallo, vielen dank für deine antworte. Ich werde ihn nachfragen. Als ich habe leider keine gute "feeling" mit mein Chef, ich wollte nur sicher sein dass die frage ist 100% nach deutsches arbeitsgesetzt erlaubt und dass mann kann nicht die frage vom Arbeitsteugnis nach vielen Jahre als quasi "mobbing" quasi nachdenken ....

0

Normalerweise gehören die Zeugnisse zur Bewerbung. Was dein Chef jetzt noch damit will, kann ich nicht nachvollziehen. Vielleicht solltest du ihn einfach mal fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du keine falschen Angaben in Deinen Bewerbungen gemacht hast eine unproblematische Situation. Wenn Du Deinen Lebenslauf geschönt hast und sich dies aus den alten Zeugnissen ergibt könnte es kritisch werden. Soweit ersteinmal pauschale Antwort auf pauschale Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schon Jahre da arbeitest ... NEIN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nightstick 07.07.2016, 19:58

Das ist falsch!

Wenn der Chef eine plausible Begründung hat (z.B. weil die Zeugnisse in der Personalakte fehlen), darf er das, weil dies mit der Beschäftigungsdauer nicht das Geringste zu tun hat.

Die Rechtsgrundlage ist die arbeitsvertragliche Nebenpflicht des Arbeitnehmers. Er darf das Begehren des Arbeitgebers nicht grundlos verweigern.

Im Übrigen sind es jeweils natürlich nur Zeugniskopien!

2

Was möchtest Du wissen?