Arbeitszimmer von der Steuer absetzen, Fiktive Mietkosten ansetzbar bei schuldenfreiem Haus?

2 Antworten

Es geht nur bei tatsächlichen Kosten, denn sonst müßtest Du es ja in einer anlage V im Privatbereich wieder als Einnahme ansetzen.

Aber denke an die Abschreibung des Hauses. Die kann man anteilig abziehen udn die Nebenkosten. kommt ja bei einem haus auch etwas zusammen.

nein, da muss ich auch wfwbinder Recht geben, Kosten (Betriebsausgaben oder Werbungskosten) sind nur ansetzbar, wenn sie auch tatsächlich entstanden sind. daher gegen keine fiktiven oder kalkulatorischen Mietkosten.

der zum Thema arbeitszimmer im Lexikon der Betriebsausgaben unter:

http://www.betriebsausgabe.de/arbeitszimmer-3.html

Kosten für Jalousien (statt Vorhang ) - kann man die auch steuerlich absetzen fürs Arbeitszimmer?

Weiss das jemand? In meinem Steuer-Programm werden Gardinen aufgeführt. Ich habe aber Jalousien angeschafft - ist dass dann auch genau so anrechenbar? Die Jalousien sind in einem Arbeitszimmer was auch selbständig ausschliesslich als solches genutzt wird. Vielleicht weiss ja auch jemand wo was dazu steht?

Danke vorab - ich werde auch Däumchen vergeben..

...zur Frage

Kann ich als nebenberuflich Gewerbetreibender die Leasingrate meines KFZ von der Steuer absetzen?

Ich bin Angestellter im Öffentlichen Dienst und nebenberuflich Gewerbetreibender. Kann ich nun die Leasingrate meines KFZ (das ich auch privat nutze, es ist auf mich als Privatperson geleast) anteilig von der Steuer absetzen? Ebenso wie KFZ-Versicherung, KFZ-Steuer, Benzin, Reperaturen?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Handwerkerleistung auch als Untermieter von der Steuer absetzen?

Hallo zusammen,

im Prinzip steht meine Frage schon oben. Kann ich als Untermieter Haushaltsnebenkosten, Handwerkerkosten etc. von der Steuer absetzen? Die jeweiligen Rechnungen sind ja auf den Hauptmieter ausgestellt, jedoch wurden sie ja anteilig von mir bezahlt.

Danke.

...zur Frage

Miete absetzen von Steuer

Wunderschönen guten Tag, ich habe eine Frage zur Steuerberechnung. Und zwar bin ich selbstständig, umsatzsteuerpflichtig und habe ein zu versteuerndes Einkommen von etwa 19000 im Jahr. Da ich ein Kind bekommen habe, muss ich nun umziehen und dachte mir, ich nehme mir jetzt ein Zimmer mehr das ich komplett als Büro nutze und absetze. Allerdings hatte ich glaube ich, einen Denkfehler und frage nun hier nochmal nach. Ich dachte... wnen das Arbeitszimmer 200€ der Miete ausmacht, könnte ich die von der Einkommenssteuer oder Umsatzsteuer abziehen. Also wenn ich sonst 2000€ im Jahr zahlen musste, für die Einkommenssteuer fallen die quasi weg, weil ich sie ja schon in die iete gesteckt habe. Ist das so richtg oder wie wird das "abgesetzt". Ich hatte eine Steuerberaterin, die aber vor einigen Tagen abgesprungen ist, weil ich ihr zu viele Fragen in der neuen Situation hatte. "Andere Mandanten haben vielleicht ein bis zwei Rückfragen im Jahr". Naja wofür hat man denn eine Steuerberaterin. Naja.

Danke und liebe Grüße,

Luisa87

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?