Arbeitszimmer an Firma vermieten: Steuern sparen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Prinzip kann es tatsächlich Steuern sparen, ein Arbeitszimmer an eine Firma zu vermieten. Es werden zwar aus dieser Vermietung private Mieteinnahmen erzielt, diese können aber mit den Ausgaben (Einrichtung, anteilig Heizung, Strom, Wasser etc.) verrechnet werden, die eben normalerweise gerade nicht steuermindernd angesetzt werden können. Die Mietausgaben der Firma wiederum können als Betriebsausgaben geltend gemacht werden.

Das Problem bei diesem Konstrukt ist aber m.E. an welche Firma vermietet werden soll? Wenn es eine komplett fremde Firma ist, könnte ich mir vorstellen, dass das klappt. Im Kern hängt es aber wohl auch davon ab, ob die "fremde" Firma tatsächlich auch Geschäfte macht. Wird nur eine GbR gegründet, die außer Miete zahlen nichts macht, wird´s schwierig...

Näheres erklärt gern jeder Steuerberater.

es wird schwierig sein auch nur im geringsten zu beweisen, daß du ein Zimmer innerhalb deiner Wohnung an eine andere Firma vermietest. Tust du dies tatsächlich (was absolut unwahrscheinlich ist, da wohl kaum jemand andere Leute in seine bewohnte Wohnung läßt) hast du auf der Gegenseite aber auch Mieteinnahmen, die du ja wiederum versteuern mußt. Ein leerstehendes Zimmer innerhalb der eigenen Wohnung wird man bestimmt nicht von der Steuer absetzen können.

Die Frage selbst ist widersinnig. Wenn ich vermiete habe ich Einnahmen und muss darauf Steuern zahlen. Steuern sparen könnte nur der Mieter wenn er das Zimmer gewerblich z.B. als Büro angemietet hat und als Mietausgaben absetzt. Wenn es also Deine eigene Firma ist, ist es somit kostenneutral. Ist es die Firma Deines Arbeitgebers und er zahlt für das sog. "Homeoffice" ist es ein geldwerter Vorteil den du versteuern musst. Ich sehe nicht wo Du Steuern sparen könntest, was meinen Deine Stammtischfreunde?

waherscheinlich will er ja nur scheinbar vermieten und dann leerstehen lassen um dann negative Mieteinnahmen zu erzielen (für Nichtvermietung). Dies könnte man zwar steuerlich geltend machen, aber nur wenn es eine externe Wohnung wäre, die einem auch selbst gehört

0

ich nehme an, es ist deine eigene firma.

das geht nur noch, wenn das zimmer einen separaten zugang von außerhalb der wohnung hat.

Was möchtest Du wissen?