Arbeitszeugnis verlangen

8 Antworten

Du kannst ein Zwischenzeugnis verlangen. Wennd er Arbeitgeber fragt weshalb, antworte ihm mit nem Märchen. Wenn du ihm sagst das du dich anderweitig umschaust nach arbeit, kannse dir gewiss sein das sie dir kündigen. Und JA dir steht nen arbeitszeugnis zu

Natürlich steht dir ein Zeugnis zu. Wenn ein nochmaliges Nachfragen (nicht "verlangen") nicht hilft, Betriebsrat einschalten. Begründung brauchst du nicht, du hast Anspruch darauf. Eine falsche Begründung (Märchen) kann auffliegen, und schon wird das Zeugnis schlechter.

Grds. wäre ein Zwischenzeugnis in diesem Fall zu verlangen, allerdings dann nicht, wenn ein zeitlich enger Zusammenhang einer unmittelbar bevorstehenden Kündigung bestünde.

Klartext: Wirst du demnächst betriebsbedingt gekündigt, muss die Personalabteilung nun nicht gleich zwei nahezu inhaltsgleiche Zeugnisse schreiben, sondern daf es mit dem gesetzlich beanspruchbaren Arbeitszeugnis bewenden lassen.

Zumal es eben nur aus dem Grund einer Bewerbung verlangt werden darf, und du dich damit ohne Not freiwillig auf die Abschussliste setzt.

G imager761

Für Zeitungszusteller Minijob Arbeitszeugnis o.Ä. verlangen?

Ich habe gekündigt, hätte ich vielleicht eine Art Bestätigung über meine Arbeit verlangen sollen oder ist so ein Job unwichtig und sollte eh niemals aufgelistet werden? (in späteren Bewerbungen?)

...zur Frage

Stimmt die Aussage meines Kollegen?

Man kann sich ein zwischenzeugnis vom Arbeitgeber ausstellen lassen

Dann sagte er wenn man gekündigt hat oder wird darf das Arbeitszeugnis das man verlangen kann nicht schlechter sein das zwischenzeugnis

Und noch eine was sind Floskeln im Arbeitszeugnis?

...zur Frage

Arbeitszeugnis erst nach 6 Monaten?

Hallo,

ich war für 2 Monate als Aushilfskraft in einem Fitnessstudio angestellt. Nun habe ich dort gekündigt, um mich woanders zu bewerben. Hierfür wollte ich von meinem alten Arbeitgeber ein Arbeitszeugnis haben, er meinte allerdings, dass das Studio erst nach 6 Monaten Arbeitszeugnisse ausstellt. Dabei habe ich doch Anspruch auf ein Arbeitszeugnis, obwohl ich dort nur 2 Monate gearbeitet habe, oder nicht? Wie soll ich am besten vorgehen?

...zur Frage

Kann die BG von mir die Kosten zurück verlangen?

Letztes Jahr in Oktober war ich zur Reha auf Grund meiner Haut nun habe ich zum 1.3 meine Arbeitsstelle gekündigt und beginne auch am 1.3 eine neue.Jetzt habe ich die BG darüber informiert und da meinte sie das ich dann wohl für die ganzen Kosten aufkommen muss. Ist das so?

...zur Frage

Einfaches Arbeitszeugnis - ausführliche Beschreibung oder nur Aufzählung?

Ich möchte mich anderweitig bewerben und brauche dafür ja ein Arbeitszeugnis. Jetzt darf ich das aber selber schreiben. Ich wollte nur nachfragen, also es soll ein einfaches werden und da haben wir in der Schule gelernt, dass da die ausgeführten Tätigkeiten vollständig und genau aufgeführt werden müssen. Ich wollte das gerne so machen, dass ich schreiben "Die Tätigkeit umfasste folgende Aufgaben:" und dann halt aufzähle, also als Stichpunkte, was ich während der Ausbildung alles gemacht habe und dann halt noch ein zwei Sätze zusätlich dazu schreibe, was halt so zu nem Zeugnis noch dazu gehört. Kann ich das so als Aufzählung machen oder muss bzw. sollte es ausformuliert sein, also dass ich meine geplanten Stichpunkte alle in Sätze verpacke?

...zur Frage

Ich warte schon fast ein Jahr auf mein Arbeitszeugnis

Hallo,

ich wurde letzes Jahr in Mai gekündigt. Ich wusste leider nicht das man ein Arbeitszeugnis selber an fordern muss, daher habe ich es dann in November 2014 angeforert. Bis jetzt immer noch kein Brief von denen, ich habe auch 4 mal angerufen und 2 mal Emails geschrieben, bis jetzt kam immer noch ncihts, meine Arbeitskollegen mit denen ih auch zusammen gearbeitet habe, wurden auch gekündigt und haben es 3 tage danach bekommen. Istd as nochmal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?